Donnerstag, 12. April 2018, 13:10 Uhr

Gigi Hadid will ihren Allerwertesten und die Brüste zurück

Gigi Hadid sehnt sich zurück zu der Zeit, in der sie noch eine vollere Oberweite und ein „voluminöseres“ Hinterteil besaß. Das erst 22-jährige Model musste in den vergangenen Monaten zusehen, wie es aufgrund seiner Erkrankung Hashimoto-Thyreoiditis, einer autoimmunen Schilddrüsenentzündung, immer mehr Gewicht verlor.

Gigi Hadid will ihren Allerwertesten und die Brüste zurück
Foto: WENN.com

Nun verriet Hadid, dass sie ihre Rundungen zwar vermisse, sich jedoch trotzdem wohl in ihrem Körper fühle. In einem Gespräch mit ihrer Freundin Blake Lively für die neue Ausgabe des ‚Harper’s Bazaar‘-Magazins erklärt das Model: „Wenn ich es mir aussuchen könnte, dann würde ich mir meinen Hintern und meine Brüste von vor einigen Jahren zurück wünschen. Aber ich finde, man sollte nicht mit Reue zurückblicken. Ich liebte meinen damaligen Körper und ich liebe meinen heutigen Körper.“

Weiter schrieb sie: „Wer auch immer das hier lesen sollte: Ich möchte, dass ihr versteht, dass ihr euch in drei Jahren Bilder von heute ansehen werdet und ihr werdet euch denken ‚Wow, ich war so verdammt heiß. Warum habe ich mich damals nur wegen eines dummen Kommentars von irgendwem so schlecht gefühlt?‘“

Gemeine Kommentare

Auch die blonde Schönheit, die sich erst kürzlich von ihrem Freund Zayn Malik trennte, muss sich auf den sozialen Netzwerken einige gemeine Kommentare über ihre Gewichtsabnahme anhören. Das Model ist sich zwar bewusst, dass die fiese Kritik „Humbug“ sei, trotzdem empfindet sie gemeine Kommentare als „verletzend“. So ergänzt Hadid: „Das meiste davon ist Humbug. Aber das macht es nicht weniger schmerzhaft. […] Meiner Meinung nach wird sich dein Körper über die Jahre einfach verändern, aber das macht ihn nicht weniger schön.“