Freitag, 13. April 2018, 19:00 Uhr

Meghan Markle kehrt in ihr Heimatland zurück

Meghan Markle ist kurz vor der Hochzeit mit Prinz Harry ohne ihren Verlobten nach Amerika geflogen. Der Trip der schönen Schauspielerin hatte jedoch einen guten Grund: Die 36-Jährige bewarb sich nämlich für ein Visum für ihre neue Heimat Großbritannien.

Meghan Markle kehrt in ihr Heimatland zurück
Foto: David Sims/WENN.com

Mehrere Augenzeugen sahen Meghan dabei, wie sie am Donnerstag (12. April) das ‚VFS Global UK Visa Application Centre‘ in Chicago aufsuchte, um ihren Antrag zu vervollständigen. Laut ‚TMZ‘ dauerte der Vorgang nur zehn Minuten, jedoch soll das gesamte Büro geräumt worden sein, um ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Um so wenig Aufmerksamkeit wie möglich auf sich zu ziehen, war der Star in dunkle Farben gekleidet und trug eine White Sox-Baseball-Mütze.

Schnelles Visum für die neue Heimat

Ein Insider enthüllte dem ‚Chicago Tribune‘, dass Meghan umgerechnet 1.200 Euro gezahlt haben soll, damit der Antrag schneller durch ist. Schon in den nächsten Tagen wird die Seriendarstellerin ihr Visum nun ausgestellt bekommen. Bis Sonntag (15. April) hält sich die hübsche Brünette noch in Chicago auf, dann geht es wieder zurück zu ihrem Verlobten, der bestimmt schon sehnsüchtig auf seine Liebste wartet. In rund einem Monat ist es schließlich schon so weit und die royalen Turteltauben geben sich das Jawort. Vollzogen wird die Trauung am 19. Mai in der St George’s Chapel im Windsor Castle.