Montag, 16. April 2018, 22:19 Uhr

Prinz Harry ist dankbar für seine Meghan

Prinz Harry ist „außerordentlich dankbar“, Meghan Markle während seinen öffentlichen Auftritten an seiner Seite zu wissen. Der 33-jährige Royal wird die frühere ‚Suits‘-Darstellerin nächsten Monat heiraten.

Prinz Harry ist dankbar für seine Meghan
Foto: WENN.com

Er ist von seiner Großmutter, Königin Elizabeth, zum Jugend-Botschafter des Commonwealth ernannt worden und hat erklärt, dass er und seine baldige Ehefrau alles dafür tun werden, mit ihrer neuen Rolle seine Familie zu unterstützen. Auf dem Jugendforum des Commonwealth Heads of Government Meeting (CHOGM) sagte er am heutigen Montag: „In meiner neuen Rolle werde ich die Königin, meinen Vater, den Prinzen von Wales, und meinen Bruder unterstützen, die alle wissen, dass junge Menschen die Antwort auf die Herausforderungen unserer Zeit darstellen. Ich bin außerdem außerordentlich dankbar, dass die Frau, die ich bald heiraten werde, Meghan, mich bei dieser Arbeit, auf die sie sich auch sehr freut, unterstützen wird.“

Lob für die junge Generation

Prinz Harry, der vermutlich direkt nach seiner Hochzeit mit Meghan die Staaten des Commonwealth besuchen wird, lobte die heutige Generation „junger Erwachsener“ und die Art, wie sie mit anderen „verbunden“ sind.

Er erklärte: „Wenn ich als Teil meiner Arbeit für das Königshaus durch das Commonwealth reise, ist es verblüffend, zu sehen, wie anders die heutige Generation junger Erwachsener ist. Ihr seid miteinander verbunden. Ihr habt positiven Nutzen aus der Technologie gezogen, um Beziehungen innerhalb eurer Gemeinden, Nationen und weltweit aufzubauen. Ihr kümmert euch. Ihr wollt, dass eure Nationen sauberer werden, euer Planet grüner wird, eure Freunde und Nachbarn fair und mit Respekt behandelt werden, egal welcher Ethnizität, welcher Religion sie angehören oder welchen Status sie haben.“

Die nötige Inspiration für sein Engagement bekommt der kleine Bruder von Prinz William von seiner Großmutter, der Königin von England, höchstpersönlich. Er sinnierte über ihre berühmte Rede aus dem Jahr 1947, in der sie den Eid ablegte, ihr Leben dem Commonwealth zu widmen.