Dienstag, 17. April 2018, 12:45 Uhr

Pamela Anderson: Ihre Mutter und der "Playboy"

Pamela Andersons Mutter überzeugte sie davon, für den ‚Playboy‘ zu modeln. Die 50-jährige „Schauspielerin“ wurde durch ihr Cover auf dem ‚Playboy‘-Magazin im Oktober 1989 über Nacht berühmt und zog anschließend nach Los Angeles, um ihre Model-Karriere auszubauen.

Pamela Anderson: Ihre Mutter und der "Playboy"
Foto: Sean Thorton/WENN.com

Obwohl sie zuerst skeptisch der Idee gegenüber war, spärlich bekleidet für das Männermagazin zu posieren, ermunterte ihre Mutter Carol sie zu dem mutigen Schritt. Die Selbstdarsteller-Ikone, die in Ladysmith, British Columbia geboren wurde, erzählte im Interview mit ITVs Morgenmagazin ‚Good Morning Britain‘ in London: „Es war die Entscheidung der Frauen, in dem Magazin aufzutauchen. Es war meine Entscheidung, im Magazin zu erscheinen. Ich wurde nicht gezwungen, irgendetwas zu tun, bei dem ich mich unwohl gefühlt hätte. Meine erste Reaktion war Nein und dann sprach ich mit meiner Mutter und sie sagte ‚Warum nicht? Komm raus aus dieser Kleinstadt, gehe nach Los Angeles. Wie aufregend‘. Ich war zuvor noch niemals in einem Flugzeug, ich war nie aus meiner Kleinstadt rausgekommen und ich war zu Tode verängstigt. Ich wurde viel von meiner schmerzhaften Schüchternheit los. Das ist sicher.“

„Der Playboy war meine Uni“

Obwohl Anderson nie eine Universität besucht hat, lernte sie viel in Hugh Hefners ‚Playboy‘-Villa. Sie verdankt dem Geschäftsmann, der 2017 im Alter von 91 Jahren verstarb, eine Menge. „Der ‚Playboy‘ war meine Universität, sage ich immer. Ich habe viel gelernt. Ich habe Aktivisten und großartige Menschen kennengelernt und ich lernte über die Kunst. Hef war ein echter Pionier und ich hasse es, wenn jemand etwas Schlechtes über ihn sagt, weil er Frauen gestärkt hat. Er war toll für die Bürgerrechte. Die Artikel im ‚Playboy‘ sind fantastisch“, sagte sie.