Freitag, 20. April 2018, 8:17 Uhr

Queen Elizabeth II. wünscht sich Prinz Charles als Nachfolger

Queen Elizabeth würde gerne Prinz Charles als Nachfolger in ihrem Amt sehen. Schon lange gibt es Spekulationen, ob nach dem Tod der 91-jährigen Monarchin ihr Sohn oder ihr Enkelsohn Prinz William zum britischen König gekrönt werden.

Queen Elizabeth wünscht sich Prinz Charles als Nachfolger
Foto: Euan Cherry/WENN.com

Rechtmäßiger Nachfolger wäre zwar Charles, doch vor allem aufgrund seines einstigen Ehedramas mit der verstorbenen Prinzessin Diana sowie der Affäre mit seiner jetzigen Frau Camilla gehörte die Sympathie des Volkes lange Zeit seinem Sohn William. In den letzten Jahren schien der Prinz von Wales jedoch wieder beliebter zu werden, auch Herzogin Camilla steht nun in der Gunst des Volkes weiter oben.

Nun hat sich die Queen persönlich in die Debatte eingeschaltet und beim Treffen der Commonwealth-Regierungschefs am Donnerstag (19. April) im Buckingham Palace erklärt: „Es ist mein aufrichtiger Wunsch, dass das Commonwealth weiter Stabilität und Kontinuität für zukünftige Generationen bereitstellt und entscheidet, dass eines Tages der Prinz von Wales die wichtige Arbeit fortführt, die mein Vater 1949 begonnen hat.“

Queen wird 92

Die rüstige Monarchin selbst, die am Samstag (21. April) ihren 92. Geburtstag feiert, denkt noch lange nicht ans Aufhören. „Es ist weiterhin eine große Freude und Ehre, Ihnen als Oberhaupt des Commonwealth zu dienen“, sagte sie vor den Staatsoberhäuptern, von denen 46 persönlich erschienen waren, während die restlichen ihre Außenminister als Vertretung geschickt hatten. Im Staatenbund sind 53 Länder zusammengeschlossen.