Montag, 23. April 2018, 12:49 Uhr

Macaulay Culkin: Dann ist er immer allein zu Haus

Macaulay Culkin geht während der Weihnachtszeit nicht vor die Tür. Der 37-jährige Schauspieler fürchtet sich regelrecht vor der festlichen Zeit des Jahres, denn dann ist Hochsaison für seine bekanntesten Filme ‚Kevin – Allein zu Haus‚ und ‚Kevin – Allein in New York‘.

Macaulay Culkin: Dann ist er immer allein zu Haus
Macaulay 2016 noch etwas wilder. Foto: Pacific Coast News/WENN.com

„Ich gehe definitiv nicht [aus dem Haus an Weihnachten und Thanksgiving]. Das ist meine Saison. Es ist Macaulay-Saison. Ich versuche, immer weniger während dieser Zeit des Jahres aus dem Haus zu gehen“, berichtet der Darsteller. Den Hype um die Kultfilme kann der Kinderstar immer noch nicht richtig verstehen.

„Viele Leute wollen sie mit mir anschauen, was gleichzeitig schmeichelhaft und gruselig ist. Wenn ich es anschaue, erinnere ich mich an den jeweiligen Tag am Set, etwa wie ich meine Pepsi hinter der Couch versteckt habe. Ich kann es nicht auf dieselbe Art wie andere Leute anschauen“, schildert Macaulay in der ‚Ellen DeGeneres Show‘.

Von dieser Pose hat er echt genug

Noch immer fragen ihn eifrige Fans, die Pose auf dem Filmplakat von ‚Kevin – Allein zu Haus‘ nachzuahmen und die Hände voller Schock vors Gesicht zu schlagen. Davon hat er jedoch allmählich genug und schlägt die Bitten daher höflich, aber bestimmt ab: „Ich sage dann ‚Nein, das habe ich schon hinter mir. Ich bin jetzt 37, okay‘.“ Der Amerikaner spielte zwischen 1988 und 1994 in insgesamt vierzehn verschiedenen Filmen mit, bevor er sich eine bitter benötigte Auszeit gönnte. „Ich musste als Person wachsen und mich weiterentwickeln. Ich habe mich tatsächlich darauf gefreut, zur Schule zu gehen. […] Die acht Jahre Auszeit waren die klügste Sache, die ich hätte tun können“, erklärt er.