Montag, 23. April 2018, 13:41 Uhr

Saki ist "The Biggest Loser" 2018: Knapp 95 Kilo weg

Ganz oben auf dem Siegertreppchen von „The Biggest Loser“ 2018 steht am Ende Saki (40) aus Nürnberg/Bayern: Der Bayer mit griechischen Wurzeln verlor im Laufe des Wettkampfes unglaubliche 94,5 Kilo und damit 49,84 Prozent seines Ursprungsgewichts von 189,6 Kilo.

Saki ist "The Biggest Loser" 2018: Knapp 95 Kilo weg
Saki. Foto: SAT.1/Guido Engels

„Ich hätte mich schon viel früher bei ‚The Biggest Loser‘ bewerben sollen. Die Show hat mir ein neues Leben geschenkt! Und dafür danke ich den Coaches Christine Theiss, Ramin Abtin und Mareike Spaleck von Herzen“, so der strahlende Gewinner von 50.000 Euro im Anschluss an die Show.

Einen hervorragenden zweiten Platz belegt Benny (26) aus Bürstadt/Hessen mit einem Abnahmeergebnis von 65,8 Kilo (-39,88 Prozent; Startgewicht: 165 Kilo). Insgesamt 70,8 Kilo (-39,46 Prozent; Startgewicht: 179,4 Kilo) konnte Christos (23) aus Ketsch/Baden-Württemberg als Drittplatzierter der Waage abtrotzen.

Saki ist "The Biggest Loser" 2018: Knapp 95 Kilo weg
Benny. Foto: SAT.1/Guido Engels

Shirin (34) aus Jena/Thüringen, die einzige weibliche Finalteilnehmerin, landet mit einem Minus von 36,3 Kilo (38,37 Prozent; Startgewicht: 94,6 Kilo) knapp auf dem vierten Rang. Eindrucksvoll auch das Abnahme-Ergebnis von Christian (32) aus Obertshausen/Hessen: Er reduzierte unter Anleitung von Coach Sophia Thiel sein Gewicht um 52,3 Kilo (38,54 Prozent; Startgewicht: 135,7 Kilo) und sichert sich damit unter den Web-Kandidaten den ersten Rang.

Shirin. Foto: SAT.1/Guido Engels
Shirin. Foto: SAT.1/Guido Engels