Sonntag, 29. April 2018, 9:33 Uhr

Rachel McAdams liebt die Herausforderung

Rachel McAdams möchte in ihrer Karriere nicht auf Nummer sicher gehen. Die ‚Disobedience‘-Darstellerin liebt die Herausforderung und verlässt mit neuen Filmrollen bewusst ihre Komfortzone, um sich weiterzuentwickeln.

Rachel McAdams liebt die Herausforderung
Foto: Lexi Jones/WENN.com

In einem Interview mit dem ‚Psychologies‘-Magazin verrät die 39-Jährige: „Ich suche immer nach Rollen, die mich zwingen, mehr aus mir herauszugehen, als ich eigentlich will. Ich will mich nicht wiederholen und auf Nummer sicher gehen. Ich liebe an der Schauspielerei, dass ich nie genau weiß, wo mich ein Charakter hinführt.“

Dabei bevorzugt die Hollywood-Darstellerin keine besondere Art an Rolle, sondern wählt ihre neuen Projekte eher nach anderen Kriterien aus. „Ich beurteile Projekte nach den Personen, die daran arbeiten und der Qualität des Drehbuchs. Solange ich eine Verbindung zu dem Charakter fühle, würde ich beinahe jede Rolle übernehmen. Manchmal klickt es einfach in deinem Kopf und ein anderes Mal tut es das nicht“, erklärt der TV-Star.

„Ich habe eine romantische Seite“

Eine Schwäche hat Adams, die unter anderem für ihre Rolle in ‚Wie ein einziger Tag‘ bekannt ist, dabei allerdings für romantische Filme. Sie gibt zu:“Ich habe eine romantische Seite. Ich mag Geschichten, die die Natur von menschlichen Beziehungen erkunden und besonders was es ist, das Menschen dazu bewegt, zusammen sein zu wollen, und wie sie es schaffen, zusammen zu bleiben.“