Mittwoch, 09. Mai 2018, 9:26 Uhr

Taylor Swift: Pizza-Party mit Pflegekindern

Taylor Swift organisierte ein Privatkonzert mit anschließender Pizza-Party für Pflegekinder. Die ‚Look What You Made Me Do‘-Hitmacherin hat sich mit Papa John’s Pizza zusammengetan, um eine Pizza-Party für 2.000 Pflegekinder und deren Familien zu schmeißen.

Taylor Swift: Pizza-Party mit Pflegekindern
Foto: Macguyver/WENN.com

Die Sängerin hat die Kinder zu einer Preview ihrer kommenden ‚Reputation‘-Tour eingeladen. Dafür gab sie ein besonderes Privatkonzert an der University of Phoenix. Aus dem Konzert wurde schließlich ein unvergessliches Event mit ganz viel Fast Food. Einer der Geschäftsführer der Kette verriet, dass eigentlich der Vater der ‚Bad Blood‘-Musikerin hinter der Veranstaltung steckt. Seine Tochter sei in der Stadt und wolle Pflegekinder und deren Familien zum Essen einladen.

Es wurden also 500 große Pizzen organisiert, 300 mit Käse, 100 mit Salami und 100 Vegetarische. Papa John’s spendierte außerdem 2.500 Teller und Servietten.

„So viele Süßigkeiten, wie die Kinder wollten“

Kelli Dillon, eine der Elternteile, berichtete ‚The Blast‘ von dem Abend, an den sie lange zurückdenken wird: „Wir saßen alle auf dem Boden. Es gab Schalen voller Süßigkeiten und Eiswasser für jeden. So viele Süßigkeiten, wie die Kinder wollten! Nach der Show haben sie uns tausende von Pizzen von Papa John’s und Bleche voller Brownies, Kekse und anderer Süßigkeiten gebracht. Es war die süßeste Geste und ein Erlebnis, dass wir alle nie vergessen werden.“ Doch das war noch nicht alles. Papa John’s schenkte den Familien von der Organisation Arizona Association for Foster and Adoptive Parents zusätzlich spezielle Rabatt-Gutscheine für die nächsten sechs Monate.