Eva Benetatou: „Man fragt sich immer wieder: ‚Warum?'“

Eva Benetatou: "Man fragt sich immer wieder: 'Warum?'"
Eva Benetatou: "Man fragt sich immer wieder: 'Warum?'"

Foto: Imago / Eventpress

18.07.2021 21:57 Uhr

Eva Benetatou gibt sich selbstbewusst auf Instagram und das obwohl sie mitten in der Schwangerschaft die Trennung von Chris Broy verkraften musste und nun alleinerziehende Mama ist. Doch geht es ihr wirklich so gut?

Vor einigen Wochen trennte sich Chris Broy nach seiner Rückkehr vom Dreh für „Kampf der Reality-Stars“ von seiner hochschwangeren Verlobten Eva Benetatou. Inzwischen hat die 30-Jährige einen gesunden Jungen zur Welt gebracht und versucht ihren Alltag als alleinerziehende Mama bestmöglich zu meistern.

Doch ganz so leicht fällt es der frischgebackenen Mama dann doch nicht, wie sie jetzt verriet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ??? ?????????? (@evanthiabenetatou)

Eva: “ Chris kommt nicht oft vorbei“

„Es gibt schon Momente, in denen ich verzweifle“ gesteht sie gegenüber RTL. Alleinerziehend zu sein sei für sie „eine Herausforderung“. Der Vater des gemeinsamen Kindes, Chris Broy, sei nach Evas Angaben nicht oft bei der kleinen Familie. „Chris besucht uns nicht täglich. Er besucht uns zweimal die Woche. Er war bisher vielleicht drei, viermal hier“.

Eva Benetatou: "Man fragt sich immer wieder: 'Warum?'"
Vor einigen Wochen trennte sich Chris Broy nach seiner Rückkehr vom Dreh für "Kampf der Reality-Stars" von seiner hochschwangeren Verlobten Eva Benetatou. Inzwischen hat die 30-Jährige einen gesunden Jungen zur Welt gebracht und versucht ihren Alltag als alleinerziehende Mama bestmöglich zu meistern. Doch ganz so leicht fällt es der frischgebackenen Mama dann doch nicht, wie sie jetzt verriet.
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ??? ?????????? (@evanthiabenetatou)

Eva: " Chris kommt nicht oft vorbei"

"Es gibt schon Momente, in denen ich verzweifle" gesteht sie gegenüber RTL. Alleinerziehend zu sein sei für sie "eine Herausforderung". Der Vater des gemeinsamen Kindes, Chris Broy, sei nach Evas Angaben nicht oft bei der kleinen Familie. "Chris besucht uns nicht täglich. Er besucht uns zweimal die Woche. Er war bisher vielleicht drei, viermal hier". [caption id="" align="alignnone" width="1200"]Eva Benetatou: "Man fragt sich immer wieder: 'Warum?'" Foto: Imago / Eventpress[/caption]

Chris: "Bin gerade die beste Version von mir"

Und was sagt der Reality-TV-Teilnehmer dazu? Zumindest nichts, was mit Eva oder seinem Sohn zu tun hat. Er jammert stattdessen darüber, dass er nach der Trennung von der damals hochschwangeren Eva viel Hass im Netz ertragen muss. "Es ist natürlich nicht leicht, wenn man plötzlich vom Sympathiebolzen zum Buh-Mann der Nation wird" so Chris gegenüber RTL. Allerdings fühle sich der 31-Jährige inzwischen mit sich selbst total wohl. Er mache viel Sport, es gehe ihm richtig gut und er sei im Moment "die beste Version seiner selbst". [hyvyd_video_player id=228416]

Eva Benetatous Mama ist für sie da

Seine Ex hingegen fragt sich nach eigenen Angaben immer wieder: Warum? Die Tränen kann Eva Benetatou dann auch nur schwer zurückhalten. Unterstützung bekommt sie immerhin von ihrer Mama, die Tag und Nacht an der Seite ihrer Tochter ist. "Das Leben schenkt uns was und wenn man damit respektlos umgeht, bleibt da eigentlich nichts zum Diskutieren" so Evas Mutter gegenüber RTL. Eva selbst habe inzwischen "mit Chris abgeschlossen". Trotzdem wäre "eine richtige Familie schön gewesen".  Das glauben wir dir, liebe Eva.

Foto: Imago / Eventpress

Chris: „Bin gerade die beste Version von mir“

Und was sagt der Reality-TV-Teilnehmer dazu? Zumindest nichts, was mit Eva oder seinem Sohn zu tun hat. Er jammert stattdessen darüber, dass er nach der Trennung von der damals hochschwangeren Eva viel Hass im Netz ertragen muss. „Es ist natürlich nicht leicht, wenn man plötzlich vom Sympathiebolzen zum Buh-Mann der Nation wird“ so Chris gegenüber RTL.

Allerdings fühle sich der 31-Jährige inzwischen mit sich selbst total wohl. Er mache viel Sport, es gehe ihm richtig gut und er sei im Moment „die beste Version seiner selbst“.

Eva Benetatous Mama ist für sie da

Seine Ex hingegen fragt sich nach eigenen Angaben immer wieder: Warum? Die Tränen kann Eva Benetatou dann auch nur schwer zurückhalten. Unterstützung bekommt sie immerhin von ihrer Mama, die Tag und Nacht an der Seite ihrer Tochter ist. „Das Leben schenkt uns was und wenn man damit respektlos umgeht, bleibt da eigentlich nichts zum Diskutieren“ so Evas Mutter gegenüber RTL.

Eva selbst habe inzwischen „mit Chris abgeschlossen“. Trotzdem wäre „eine richtige Familie schön gewesen“.  Das glauben wir dir, liebe Eva.