„Voll verschossen“: Der neue SAT.1-Star Ralf Schmitz mit neuer Show

„Voll verschossen“: Der neue SAT.1-Quotenkönig Ralf Schmitz mit neuer Show
„Voll verschossen“: Der neue SAT.1-Quotenkönig Ralf Schmitz mit neuer Show

© SAT.1 / Willi Weber

14.09.2021 13:15 Uhr

Erst seit gut einem Jahr ist Ralf Schmitz wieder auf Sat.1 zu sehen. Für den Comedian und seinen Sender hat sich der Wechsel von RTL schon jetzt gelohnt. Denn: „Paar Wars“ verzeichnete einen starten Quotenanstieg und mit „Voll verschossen“ steht schon das nächste Format bereit.

Der Terminkalender von SAT.1-Neu-Moderator Ralf Schmitz (46) ist aktuell prall gefüllt. Und die Gründe sind für den Comedian überaus erfolgreich, denn die erst seit wenigen Tagen laufende Show „Paar Wars“ kommt gut an. Besonders die zweite Ausgabe am 10. September war ein voller Erfolg.

Gleiches erhofft sich die Chefetage in Unterföhring auch von den nächsten beiden Schmitz-Formaten. „Halbpension mit Schmitz“ läuft demnächst an, „Voll verschossen“ steht nun ebenfalls in den Startlöchern.

„Voll verschossen“: Der neue SAT.1-Quotenkönig Ralf Schmitz mit neuer Show

© SAT.1 / Willi Weber

„Paar Wars“: Anstieg in Woche zwei

Nachdem die Premiere von „Paar Wars“ am 3. September quotentechnisch noch eher verhalten ausfiel, lief die zweite Show schon deutlich besser. Besonders die 14- bis 49-Jährigen schalteten am Freitagabend ein. Denn diese Kategorie legte um ganze zwei Prozentpunkte zu und verzeichnete so einen Marktanteil von 11,5 Prozent – ein sehr guter Wert!

Insgesamt gewann das Primetime-Format 200.000 Zuschauer hinzu und zählte nun im Schnitt eine Reichweite in Höhe von 1,36 Millionen.

Dreharbeiten für „Voll verschossen“ starten in Kürze

Dass Ralf Schmitz in den Planungen von Sat.1 noch eine größere Rolle spielt, ist seit Monaten bekannt. Im Oktober sollen nun die Produktionsarbeiten zu einem weiteren Konzept mit dem früheren RTL-Moderator („Take Me Out“) starten. Im Mittelpunkt von „Voll verschossen“ steht, wie so oft, die Liebe.

In dem Dating-Format (sechs Ausgaben sind geplant) erfahren Singles über ihre möglichen Dates Dinge, die sie sonst bei normalen ersten Rendezvous niemals erfahren würden. Danach stellt sich die Frage, wer wirklich voll verschossen ist. Denn wer nicht zu den Singles passt, soll nicht nur sprichwörtlich auf den Mond geschossen werden. Die Ausstrahlung erfolgt allerdings voraussichtlich erst ab 2022.

„Halbpension Schmitz“ vor Neustart

Schmitz-Fans kommen allerdings schon früher auf ihre Kosten. Zwar steht noch kein genaues Startdatum fest, aber „Halbpension Schmitz“ dürfte schon demnächst über die TV-Bildschirme laufen.

In diesem Sat.1-Projekt muss die 1,68m kleine Quasselstrippe mit verschiedenen Stammgästen die Anweisungen von Spielleiter Pierre M. Krause (44) umsetzen – ähnlich wie einst in seiner einstigen RTL-Impro-Show „Hotel Schmitz“.

Über die Zahlen und Einschaltquoten darf man schon jetzt gespannt sein. Dank „Paar Wars“ liegt die Messlatte aber hoch. (TP)