Zwischen Oldtimer und Grammophon: Dieses junge Paar lebt wie in den 1930ern

Fabia SoellnerFabia Soellner | 06.11.2021, 20:18 Uhr
Zwischen Oldtimer und Grammophon: Dieses junge Paar lebt wie in den 1930ern
Zwischen Oldtimer und Grammophon: Dieses junge Paar lebt wie in den 1930ern

Foto: Instagram @ladyadepha

Sowas hat man lange nicht mehr gesehen! Wenn man Ruth Shelley und Robert Oestmann über den Weg läuft, hat man das Gefühl, eine kleine Zeitreise unternommen zu haben. Das junge Paar hat den modernen Vergnügen abgeschworen und führt nun ein sehr kurioses Leben im Stil der 1930er-Jahre.

Für Ruth (28) und Robert (27) gibt es nichts Schöneres, als sich den Lebensgewohnheiten ihrer Vorfahren zu widmen. Während andere ihre Freizeit am Handy oder mit Netflix verbringen, radelt das Pärchen auf Vintage-Fahrrädern durch das britische Dorf Bilston.

Natürlich dürfen auch die passenden Kleider nicht fehlen – Robert, mit seinem imposanten Schnauzer, könnte glatt in einem Historienfilm mitspielen, während Ruth mit ihren hübschen Kleidern und roten Lippen die perfekte 30er-Jahre-Dame darstellt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ruth Shelley (@ladyadepha)

Ruth Shelley und Robert Oestmann: Daher kommt ihre Faszination

Dieser kuriose Lebensstil ist für viele sicherlich keine Option – schließlich müsste man auf Fernsehen, Internet und sonstige moderne Innovationen verzichten. Doch für das britische Paar scheint es genau das Richtige zu sein.

„Als Kind haben meine Großeltern mit mir viele alte Filme gesehen“, erzählte Oestmann der Carters News Agency. „Die waren sehr inspirierend – und als ich älter wurde, habe ich sehr viel gelesen. Daher kommt mein Style.“ Er fügte hinzu, dass er die heutige Mode nicht leiden könnte. „Normale Kleidung ist völlig okay, aber einfach nichts für mich“, stellte er fest.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ruth Shelley (@ladyadepha)

Vintage-Paar: So reagiert die Öffentlichkeit

Natürlich fällt ein so extravaganter Lebensstil auf – und das besonders, wenn man in einem so kleinen britischen Dorf wie Bilston lebt.

„Dieser Style ist nichts für schüchterne Leute“, erklärte Ruth. „Wir werden oft angestarrt. Aber das ist uns egal, meist bekommen wir auch nur positives Feedback. Die ältere Generation ist von uns sogar meist echt begeistert, da es wie ein Flashback für sie ist. Manchmal halten uns auch Leute an und fragen nach Fotos, was auch völlig okay ist.“

Ruth Shelley hat ihre Begeisterung für das vergangene Zeitalter sogar in ihre Karriere eingebracht – als freiberufliche Historikerin ist sie nicht nur mit Herz und Seele dabei, sondern kann viele Aspekte des damaligen Lebens an eigener Haut nachempfinden. Robert Oestmann hat auch eine sehr spezielle Berufung gewählt – Er ist Handelsvertreter für Whiskey geworden. Ganz der Gentleman eben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ruth Shelley (@ladyadepha)

Grammophon und Vintage-Fahrrad: Das macht das junge Paar in seiner Freizeit

Kein Netflix, kein Fernsehen, kein Spotify – das britische Couple muss sich auf andere Art und Weise beschäftigen, um ihrem Lebensstil treu zu bleiben. Aber das ist natürlich kein Problem – während Ruth gerne alte Heftchen und Magazinen durchstöbert, kümmert sich Robert um den frisch erworbenen Oldtimer, den er auf Vordermann bringen will.

Tatsächlich sind die beiden auch große Küchenliebhaber. Während Robert sich gerne an einem „Depression Era Meat Loaf“ versucht – einem alten Hackbratenrezept – versucht sich Ruth lieber am Backen. An schönen Tagen sieht man die beiden mit ihren Vintage-Fahrrädern durch das Dorf radeln, aber auch das Tanzen zu 1940er-Jahre-Musik aus dem Grammophon genießen sie sehr.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ruth Shelley (@ladyadepha)

Leben wie in den 1930ern: Diese Ausnahme gibt es

Doch was wäre ein 1930-Jahre-Haushalt ohne dunkles Geheimnis? In diesem Fall ist die Schmach jedoch von elektronischer Natur, wie Shelley gesteht. Die beiden gönnen sich nämlich einen einzigen modernen Luxus und besitzen Smartphones, mit denen sie mit ihren Freunden in Kontakt bleiben.

„Wir beide haben Smartphones, da sie sehr nützlich sind, um mit Leuten in Kontakt zu treten“, meint sie, „aber Robert würde sein Handy ohne Umschweife wegwerfen.“

Tatsächlich ist das 1930-Jahre-Couple auf Instagram zu finden. Dort gaben sie vor ein paar Wochen ihre Verlobung bekannt und teilen ihre tollen Outfits mit ihren Followern. (FS)