Montag, 22. Februar 2010 16:12 Uhr

„Avatar“ zum zehnten Mal Nummer eins in Deutschland

Das blaue Wunder geht weiter: Auch zehn Wochen nach Start ist „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ unangefochtener Spitzenreiter der Kino-Charts von media control. Seit Donnerstag strömten nach vorläufigen Angaben erneut 369.000 Besucher in den Science-Fiction-Film. Damit verbesserte „Avatar“ sein Gesamtergebnis auf über neun Millionen Zuschauer. Der letzte Film, dem dieses Kunststück in Deutschland gelang, war „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“ aus dem Jahr 2004.

Insgesamt steht ‚Avatar‘ außerhalb Nordamerikas jetzt bei einem Einspiel von 1,78 Mrd. Dollar, weltweit hat er 2,468 Mrd. Dollar eingespielt und damit nun auch inflationsbereinigt ‚Titanic‘ überholt, berichtet mediabiz.de

Szenenbild_14jpeg_1280x720

Zweitbeliebtester Streifen am Wochenende war „Percy Jackson – Diebe im Olymp“. Die mythische Fantasy-Verfilmung lockte rund 190.000 Besucher an. Auf Rang drei folgt die Liebeskomödie „Valentinstag“, die 163.000 Herzen zum Schmelzen brachte.

Der beste Neueinsteiger verschweigt lieber seine Identität: Denzel Washington spielt in „The Book Of Eli“ einen geheimnisvollen Wanderer, der seinen wichtigsten Reise-Begleiter mit aller Härte gegen Fremde verteidigt. Der Endzeit-Thriller debütiert mit 135.000 Kino-Zuschauern auf Platz vier.

„Rock It!“ ist die deutsche Antwort auf die US-Teenie-Komödie „High School Musical“ und landet zum Auftakt an sechster Stelle. Insgesamt 126.000 Zuschauer ließen sich seit Donnerstag vom Tanzfieber anstecken.

Ernstere Töne schlägt Peter Jackson mit seinem Fantasy-Drama „In Meinem Himmel“ an. Der Film erzählt die Geschichte eines ermordeten Mädchens, das in einer Zwischenwelt die irdischen Geschehnisse nach ihrem Tod weiterverfolgt. Mit rund 89.000 gelösten Tickets schafft es der Film des „Herr Der Ringe“-Regisseurs ebenfalls in die Top Ten.

Fotos: 20th Century Fox

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren