Donnerstag, 11. November 2010 20:15 Uhr

„Unstoppable – Außer Kontrolle“: Spannung, Speed und Stunts

Berlin. Spannung, Speed und Stunts – Der neue Actionthriller „Unstoppable- Außer Kontrolle“ von Hollywoodregisseur Tony Scott ist ein Leinwandevent mit besonderem Drive. Am 11. November startet das Speedmovie in den deutschen Kinos.

Eisenbahnen und deren funktionale Nutzung sind in der globalisierten Welt selbstverständlich. Doch was passiert, wenn dieses altbekannte Transportmittel unkontrolliert durch die Zivilisation donnert? Der Erfolgsregisseur Tony Scott widmet diesem Thema mit seinem neuen Film große Aufmerksamkeit!

Die Story: Pennsylvania im Osten der USA im Herbst. Zugführer Frank Barnes (Oscarpreisträger Denzel Washington) ist seit 28 Jahren auf den Gleisen unterwegs. Gemeinsam mit seinem jungen, neuen Kollegen Will Colson (Chris Pine, bekannt durch „Star Trek“ 2009) treten sie auf dem Rangierbahnhof ihren Dienst an. 300 km entfernt beginnt ein Bahnarbeiter lustlos seinen Arbeitstag: Ein Gleis muss geräumt werden, weil ein Zug Schüler zu einem Ausflugsziel im Fuller Yard bringt. Zug 777 muss umrangiert werden mitsamt den 39 Frachtwaggons, acht davon mit hochgiftigen Inhalten.

Durch Nachlässigkeit und Dummheit entwickelt Zug 777 eine führerlose Eigendynamik, die Tempo gewinnt. Die Rangiermeisterin Connie Hooper (Rosario Dawson) reagiert sofort. Es wird alles versucht, um die unaufhaltsame Giftschleuder 777 unter Kontrolle zu bringen, was bei 240 Stundenkilometern auf den Gleisen eine ungeheure Herausforderung darstellt. It´s traintime! Ein gefährlicher Wettlauf mit der Zeit beginnt…

Bevor Scott diesem grandiosen Film seinen unverwechselbaren Stempel als Action- und Stuntregisseur aufdrücke, entwickelte das Produzentenduo Julie Yorn und Mimi Rogers gemeinsam mit dem erfolgreichen Drehbuchautor Mark Bomback ein Konzept, das in fesselnder Weise einen Zug als Bösewicht der Story darstellt.
Autor Bomback erklärt, die Hauptfiguren Frank und Will „sind zur falschen Zeit am falschen Ort. In dieser Situation geht es um Ganze.“

Die Hauptdarsteller wissen, dass der Zug 777 der Star des Films ist. Denzel Washington: „Er ist das Monster, das Menschen, Städte und einfach alles, was sich ihm in den Weg stellt, vernichten wird. Wir sind nur Nebendarsteller. Es geht um den Zug.“ Und der Regisseur: „Für mich war dieser Film das brillanteste Abenteuer mit den größten Herausforderungen meiner Karriere, denn ich musste die Geschichte in einem Schauplatz erzählen, der sich mit einer rasenden Geschwindigkeit bewegte.“ Washington und Pine ließen es sich nicht nehmen viele der riskanten Stunts selbst zu machen. Insgesamt setzt Scott auf handgemachte Action. Hut ab!

„UNSTOPPABLE – Außer Kontrolle“ beruht lose auf Ereignissen, die sich 2001 in Ohio zugetragen haben. Mit „Entführung der U-Bahn Pelham 123“ hat Scott 2009 schon einmal einen Film zum Thema Probleme auf Gleisen gedreht. (Eva Magdon)

Fotos: Fox

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren