10 Jahre „Game of Thrones“ in Deutschland: Das machen die Stars heute

SpotOn NewsSpotOn News | 02.11.2021, 12:53 Uhr
Peter Dinklage (l.) und Kit Harrington in "Game of Thrones". (smi/spot)
Peter Dinklage (l.) und Kit Harrington in "Game of Thrones". (smi/spot)

imago/ZUMA Press

Am 2. November 2011 startet in Deutschland "Game of Thrones" - noch auf dem kleinen Pay-TV-Sender TNT Serie. Zum 10. Jubiläum der Hitserie schauen wir uns an, was die Hauptdarsteller heute machen - vom Bond- bis zum Oscar-Kandidaten.

Am 2. November 2011 feierte beim kleinen Pay-TV-Sender TNT Serie eine amerikanische Serie ihre Deutschland-Premiere, die ein gutes halbes Jahr vorher beim US-Sender HBO gestartet war. Obwohl HBO seit den „Sopranos“ für Qualitätsserien stand, war noch nicht abzusehen, wie groß „Game of Thrones“ auch in Deutschland werden sollte.

Schon die zweite Staffel lief nicht mehr bei TNT Serie, sondern bei Sky Atlantic HD. Im Laufe der Jahre wurde die Serie nach den Büchern von George R. R. Martin zu einem weltweiten Phänomen, eine der letzten Lagerfeuer-Serien, über die global im Büro gesprochen wurde.

Im Mai 2019 endete nach acht Staffeln die Fantasy-Saga, die etliche (nahezu) unbekannte Schauspieler zu Stars machte. Zum 10. Jubiläum in Deutschland schauen wir uns an, was die wichtigsten Hauptdarsteller von „Game of Thrones“ (73) heute in der Pipeline haben.

Sophie Turner (Sansa Stark)

„Game of Thrones“ war für Sophie Turner (25) ihre erste Rolle überhaupt. Mit ihrer Rolle als Mutantin Jean Grey in den „X-Men: Apocalypse“ (2016) und „X-Men: Dark Phoenix“ schaffte sie den Sprung auf die gr0ße Leinwand. In ihren kommenden Projekten kehrt die Schauspielerin, die sich nach ihrer Heirat mit Popstar Joe Jonas (32) Sophie Belinda Jonas nennt, auf den kleineren Bildschirm zurück. In der Miniserie „The Staircase“ spielt sie neben Hochkarätern wie Colin Firth (61) und Toni Colette (49).

Kit Harington (Jon Schnee)

Zum Ende von „Game of Thrones“ fiel Kit Harington (34) in ein Loch, begab sich wegen Alkoholabhängigkeit und Depressionen in Behandlung. Mittlerweile hat sich der Brite gefangen. Im Kino ist er ab dem 4. November Teil des Marvel-Superheldenteams „Eternals“, seine erste große Rolle seit „Game of Thrones“.

Richard Madden (Robb Stark)

Wie Kollege Harrington gehört Richard Madden (35) zum Ensemble von „Eternals“. Der Schotte steht außerdem auf der Liste möglicher neuer James-Bond-Darsteller. Da passt es gut, dass zu Maddens nächsten Projekten die Serie „Citadel“ gehört. Die Story ist noch geheim, bekannt ist nur, dass es sich um einen actionreiche Agentenserie handeln soll.

Maisie Williams (Arya Stark)

Wie Sophie Turner feierte Maisie Williams (24) mit „Game of Thrones“ ihr Schauspieldebüt, wie die zwei Jahre ältere Kollegin wurde auch sie Teil der X-Men, allerdings im „jungen“ Ableger „New Mutants“, der im September 2020 in die Kinos kam. Zurzeit dreht die ausgebildete Tänzerin die Serie „Pistol“ – über die Entstehung der Punk-Band „Sex Pistols“.

Peter Dinklage (Tyrion Lannister)

Anders als viele Co-Stars war Peter Dinklage schon vor „Game of Thrones“ ein etablierter Mime. Abgedreht hat der Absolvent der renommierten Royal Academy of Dramatic Art eine Neuverfilmung des Theaterstücks „Cyrano de Bergerac“. In der Titelrolle gilt Dinklage als ein Kandidat für eine Oscar-Nominierung als bester Hauptdarsteller. Im Köcher hat er mehrere Projekte, unter anderem eine Neuverfilmung des Kultwesterns „The Wild Bunch“. In „The Dwarf“ spielt der 1,35-Mann einen intriganten Kleinwüchsigen an einem italienischen Hof.

Emilia Clarke (Daenerys Targaryen)

Mit „Solo: A Star Wars Story“ (2018) oder „Last Christmas“ arbeitete Emilia Clarke (35) schon gegen Ende der Serie an ihrer Post-„GoT“-Karriere. Die ganz großen Dinger hat sie aber derzeit nicht auf der Pfanne. Auf dem Plan ist zum Beispiel die Marvel-Serie „Secret Invasion“ und die Sci-fi-Komödie „The Pod Generation“ über ein Paar mit Kinderwunsch in der Zukunft.