Kehrt auch Jigsaw zurück?10. Teil der Horrorfilm-Reihe „Saw“ kommt 2023 mit „perverse Fallen“

Eine Puppe aus dem Film "Saw". (lau/spot)
Eine Puppe aus dem Film "Saw". (lau/spot)

demm28/Shutterstock.com

SpotOn NewsSpotOn News | 17.08.2022, 16:53 Uhr

"Saw" geht in eine neue Runde. Der zehnte Teil der ikonischen Horrorfilm-Reihe wurde nun offiziell für Halloween 2023 angekündigt. Die Regie übernimmt ein Veteran des Folter-Franchises.

Noch hat das Foltern kein Ende. Wie das Branchenmagazin Variety vermeldet, wird am 27. Oktober 2023 der nächste Teil der überaus blutigen Horrorfilm-Reihe „Saw“ in den US-Kinos erscheinen.

Ein offizieller Titel für das kommende Werk steht noch nicht fest, doch ist bereits bestätigt, dass der US-Amerikaner Kevin Greutert (57) auf dem Regiestuhl Platz nehmen und den mittlerweile zehnten „Saw“-Film inszenieren wird. Greutert ist ein Veteran des „Saw“-Franchises. Er war von Beginn an als Cutter involviert und führte beim sechsten und siebten Eintrag der Horrorreihe jeweils Regie. Insgesamt haben die bisher neun „Saw“-Filme an den weltweiten Kinokassen über eine Milliarde US-Dollar eingespielt. Das Franchise ist damit eine der erfolgreichsten Horrorfilm-Reihen aller Zeiten.

„Saw 10“: Produzenten versprechen „perverse Fallen“

In der „Saw“-Reihe landet eine Gruppe von Protagonisten in einer schier aussichtslosen Falle und muss um ihr Leben (sowie ihre einzelnen Körperteile) fürchten. Die langjährigen „Saw“-Produzenten Mark Burg und Oren Koules versprechen in einem Statement, dass der kommende Film „die Herzen – und andere Körperteile – [der Fans] mit brandneuen, perversen und ausgeklügelten Fallen sowie einem neuen Geheimnis, das es zu lösen gilt, erobern wird“.

Details zur Handlung des neuen Films sind gegenwärtig noch nicht bekannt. Der ikonische Killer Jigsaw (Tobin Bell, 80) wird indes im zehnten „Saw“-Film womöglich wieder mit von der Partie sein. Das zumindest deutete im Dezember vergangenen Jahres der Drehbuchautor Josh Stolberg (51) in einem Social-Media-Post an. Stolberg verfasste die Skripte zu den letzten beiden Teilen „Jigsaw“ und „Saw: Spiral“, ist allerdings noch nicht offiziell als Autor für den kommenden Film bestätigt. Sollte der legendäre Killer wirklich in einer größeren Rolle zurückkehren, dann dürfte es sich beim zehnten „Saw“-Film um ein sogenanntes Prequel handeln, also eine Vorgeschichte zur bereits bekannten Handlung. Denn Jigsaw ist innerhalb der Welt der Filme schon seit „Saw III“ aus dem Jahr 2006 verstorben.