50 Cent und Steve Aoki feiern Partys ohne Social Distancing

50 Cent und Steve Aoki (r.) hatten Auftritte in Florida (wue/spot)
50 Cent und Steve Aoki (r.) hatten Auftritte in Florida (wue/spot)

[M] Jamie Lamor Thompson/Sterling Munksgard/Shutterstock.com

07.02.2021 15:02 Uhr

Sowohl der Rapper 50 Cent als auch der DJ Steve Aoki haben auf Partys in den USA gespielt, bei denen offenbar gegen gängige Corona-Regeln verstoßen wurde.

Im Rahmen des Super Bowl 2021, der nach deutscher Zeit in der Nacht zum 08. Februar stattfindet, wurden in den USA in den vergangenen Tagen offenbar zahlreiche Partys veranstaltet. Auf zwei Feiern spielten auch der Rapper 50 Cent (45, „Get Rich or Die Tryin'“) und Star-DJ Steve Aoki (43). Auf den Veranstaltungen hielten sich viele Besucher angeblich nicht an gängige Corona-Regeln wie Social Distancing.

Während Aoki in Tampa, im US-Bundesstaat Florida, auflegte, trat 50 Cent im nahegelegenen Saint Petersburg auf. Laut Berichten des US-Promiportals „TMZ“ wurden die Corona-Regeln bei beiden Feiern in großen Teilen missachtet. In dazu veröffentlichten Videoclips sind Menschen teils dicht gedrängt und oftmals ohne Schutzmasken zu sehen.

Verantwortliche sollen zahlen

Laut WFLA-TV, einem Lokalsender, bezeichnete die Polizei von Tampa die Geschehnisse als „unglaublich enttäuschend“. Rick Kriseman (58), der Bürgermeister von Saint Petersburg, erklärte, dass der Super Bowl derzeit nicht auf diese Art gefeiert werden sollte. „Es ist nicht sicher oder smart. Es ist dumm“, schrieb Kriseman bei Twitter. Man wolle sich das Ganze nun „sehr genau ansehen und es könnte jemanden deutlich mehr als 50 Cent kosten“.

(wue/spot)