Donnerstag, 12. September 2019 21:50 Uhr

Aaron Carter: „Ich tue mein Bestes, erwachsen zu werden“

Foto: Foto: imago images / The Photo Access

Aaron Carter versucht, aus seinen Fehlern zu lernen. Der 31-jährige Sänger habe viele Fehler in seinem Leben gemacht, wie er am Mittwoch (11. September) auf Twitter einräumte (wir berichteten).

Dennoch möchte er sich bei allen entschuldigen, die er verletzt habe. Er lerne aus seinen Fehlern und versuche, ein besserer Mensch zu werden. „Ich bin nicht perfekt“, schreibt er auf der Social Media Plattform. „Aber ich tue mein Bestes, erwachsen zu werden und von all meinen Fehlern zu lernen. So möchte ich mich bei all den Menschen in dieser Welt, die ich verletzt habe, entschuldigen. Ich lerne und entwickle mich weiter.“

Quelle: instagram.com

„Ich lerne und entwickle mich weiter“

Er sei ein guter Mensch und habe in seinem Leben bereits mehrere Höhen und Tiefen erlebt, die ihn fast zerbrochen hätten. Dennoch sei er stolz auf den, der er heute sei: „Ich versuche das Beste, das Oberhaupt meiner Familie zu sein. Es ist nicht einfach, der Jüngste zu sein, aber ich liebe meine Familie.“

Sein Gefühlsausbruch kam nur ein paar Stunden, nachdem er in der US-Talkshow „The Doctors“ bekannt gab, an mehreren unterschiedlichen mentalen Krankheiten zu leiden, darunter einer Multiplen Persönlichkeitsstörung, Schizophrenie sowie einer bipolaren und einer Angststörung.

Außerdem sei er manisch-depressiv. Er zeigte eine durchsichtige Plastiktüte mit Medikamentenpackungen, um den Zuschauern zu demonstrieren, wie viele Tabletten er täglich einnehmen müsse. „Ich habe nichts zu verstecken.“ Die „Doctors“-Folge mit Aaron Carter soll in voller Länge auf dem YouTube-Kanal der Show zu sehen sein. Die Online-Plattform „E!News“ zeigte vorab Ausschnitte. (Bang/dpa)

Quelle: instagram.com

Das könnte Euch auch interessieren