Donnerstag, 19. September 2019 20:30 Uhr

Aaron Carter: Wie gefährlich wird er jetzt für seine Umwelt?

imago images / The Photo Access

Aaron Carter soll über die Ermordung von Babys nachgedacht haben. Der 31-Jährige sorgt aktuell für heftige Schlagzeilen.

Nachdem sein Bruder Nick kürzlich eine einstweilige Verfügung gegen ihn beantragt hatte, da er damit drohte dessen schwangere Frau Lauren Kitt ermorden zu wollen, soll er nun ein weiteres schockierendes Geständnis gemacht haben.

Eine schwere Diagnose

Berichten zufolge soll er über das Töten von Babys fantasiert haben. Der ‚TMZ‘ sollen Dokumente vorliegen, die neue schreckliche Details offenbaren. So soll Aaron mit seiner Zwillingsschwester via FaceTime ein sehr intimes Gespräch geführt haben. Darin soll er ihr seine dunkelsten Gedanken offenbart haben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Aaron Carter (@aaroncarter) am Aug 29, 2019 um 8:14 PDT

„Ich möchte dir etwas erzählen, was ich dir nie zuvor gesagt habe – ich bekam vor zwei Jahren die Diagnose, dass ich schizophren und bipolar bin“, wird der Musiker zitiert.

Seine Schwester habe ihn daraufhin gefragt, ob er Stimmen höre, woraufhin er offenbarte, über die Ermordung von Babys nachgedacht zu haben. Wenig später gestand er ihr offenbar, dass er mit dem Gedanken spiele, Lauren umzubringen. Daraufhin nahmen Nick und seine Schwester Abstand von ihm. Dies erklärte Nick in einem Twitter-Statement.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren