Samstag, 23. November 2019 21:13 Uhr

Aaron Carter will Abstand zu seiner Familie

Foto: imago images / Independent Photo Agency

Aaron Carter möchte sich für eine Weile von seiner Familie fernhalten – inmitten der andauernden Fehde zwischen ihm und seinen Geschwistern.

Der Sänger wurde per Gerichtsbeschluss angewiesen, sich von seinem Bruder Nick Carter fernzuhalten, nachdem er angeblich damit gedroht hatte, dessen Frau Laura Kitt umzubringen.  Es wurde eine einjährige Kontaktsperre gegen ihn verhängt. Nun hat Aaron – dessen Schwester Angel zuvor ebenfalls eine einstweilige Verfügung beantragt hatte – erklärt, dass er vorerst nicht mit seiner Familie in Verbindung gebracht werden möchte. Stattdessen wolle er sich sich etwas Zeit für sich selbst nehmen.

Berührendes Insta-Video

In einem Instagram-Video sagte Carter: „Ich bin gerade an meinem Ziel angekommen. Super müde, lange Fahrt. Es ist Ferienzeit, ich gehe alleine Skifahren. Im Grunde will ich nach allem, was mit dem Gerichtszeug und allem passiert ist, nur für eine Weile von meiner Familie wegbleiben“.

Er wolle weitermachen und „eine schöne Frau finden“, mit „der er eine Familie gründen will“. Außerdem bittet er darum, dass die Leute es nicht weiter mit Shitstorms auf ihn absehen. Seine zukünftigen Kinder sollen eines Tages die familiären Auseinandersetzungen nicht mitbekommen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von TheJoker (@aaroncarter) am Nov 22, 2019 um 9:10 PST

„Ich bin ein guter Mensch“

„Ich amüsiere mich und genieße mein Leben. Irgendwann finde ich eine schöne Frau und habe eine schöne Tochter und Kinder oder einen Jungen, eine Familie. Ich bitte alle Leute da draußen, die auf mich abzielen, diesen Feldzug gegen mich zu stoppen, und damit aufzuhören mich in den Dreck zu ziehen, weil meine zukünftigen Kinder das eines Tages sehen werden“.

Neben dem Videoclip gab der 31-jährige Sänger ein langes Statement ab, in dem er sagte, er sei ein „guter“ Mensch, der einfach nur „sein Leben leben“ wolle. Er schrieb: „Guten Morgen Welt. Ich wollte nur eine Erklärung abgeben und euch wissen lassen, dass ich niemals jemanden in meiner Familie verletzen möchte. Es ist eine sehr schwierige Aufgabe, endlich mein Schweigen zu brechen“.

„Die Kinder sollen das mal nicht sehen“

Und weiter: „Ich bin wer ich bin. Ich bin gut zu Leuten, liebe es wirklich Musik zu machen und ich werde zurück komen. An alle, die nicht an mich geglaubt haben und an die ich zurückgedacht habe, als sie mich ausgenutzt haben, während ich in den letzten Jahren wieder erfolgreich war – ich vergebe euch.“

Aaron fügte hinzu: „Ich bitte euch nur, das Richtige zu tun und zuzulassen, dass ich mein Leben leben kann. Hört auf mit der Hetzkampagne, weil meine Kinder das eines Tages sehen werden. Ich versuche mich jeden Tag mit meiner Nüchternheit, meinem Verstand, meinem Körper und meiner Seele zu verbessern und darauf zu achten, dass ich zu Ärzten gehe. Eigentlich muss ich das alles ignorieren, und damit aufhören mich selbst zu beweisen, aber es gibt einen Grund, warum ich es tue. Es ist um euch zu zeigen, wer ich wirklich bin“.

Das könnte Euch auch interessieren