Putzen, ölen, pumpenAb aufs Bike: So wird das Fahrrad fit für den Frühling

Vor der ersten Fahrradfahr im Frühling steht ein gründlicher Check an. (ncz/spot)
Vor der ersten Fahrradfahr im Frühling steht ein gründlicher Check an. (ncz/spot)

Simon Kadula/Shutterstock.com

SpotOn NewsSpotOn News | 19.03.2024, 12:50 Uhr

Mit den wärmeren Temperaturen steigt die Lust, das Fahrrad aus dem Winterschlaf zu holen und wieder auf Tour zu gehen. Doch bevor es losgehen kann, ist es wichtig, dass Zweirad auf den Frühling vorzubereiten.

Die Fahrradsaison geht los! Egal ob für den Weg zur Schule, zur Arbeit, die Fahrt zum Supermarkt oder einfach aus Freude an der Tätigkeit selbst: Das Fahrrad gehört in Deutschland zu den beliebtesten Fortbewegungsmitteln – besonders in den warmen Jahreszeiten. Doch bevor das Zweirad im Frühling wieder erstmals auf die Straße darf, sollte es gründlich gepflegt und vorbereitet werden. Denn das macht nicht nur das Fahren leichter, sondern erhöht auch die Sicherheit und Lebensdauer des Fahrrads. Das ist zu tun:

Video News

Rad reinigen

Der Winter kann dem Fahrrad je nach Lagerung ziemlich zusetzen – ob Staub im Keller, Pollen, Matsch oder Vogelkot in der Natur. Die Reinigung des Rads sollte immer der erste Schritt bei Fahrrad-Frühlingsputz sein. Bei einer gründlichen Reinigung – am besten mit Allzweckreiniger und Wasser – dürfte dann auch auffallen, ob Schrauben am Rad locker sind oder sonst irgendwelche größeren Macken bestehen.

Fahrradkette ölen

Nach der Winterpause braucht das Fahrrad nicht nur einen gründlichen Waschgang, sondern muss auch geölt werden. Alle beweglichen Teile des Rads und alle Dichtungen sollten eingefettet werden und die Fahrradkette geölt. Dazu säurefreies Öl, etwa Schmieröl aus dem Fahrradladen, in alle Gelenke tropfen.

Bremsen und Schaltung checken

Die Bremsen sind besonders wichtig. Vorder- und Hinterradbremsen sollten gleichmäßig funktionieren, die Bremshebel sollten leichtgängig sein und nicht quietschen. Auch die Schaltung sollte einwandfrei funktionieren. Alle verfügbaren Gänge sollten sich leicht schalten lassen. Im Zweifel ist es ratsam, einen Fachhändler aufzusuchen.

Licht prüfen

Ohne Licht sollte man im Dunkeln nicht auf den Drahtesel steigen. Daher gilt es, alle Kabel- und Steckverbindungen der gesamten Lichtanlage zu prüfen. Funktioniert ein Licht nicht, muss entweder das Leuchtmittel ausgewechselt oder möglicherweise das Kabel ersetzt werden. Den Akku von batteriebetriebenen Lampen rechtzeitig vor der ersten Fahrt aufladen.

Reifen begutachten

Auch die Reifen sollten genauer begutachtet werden. Die Mäntel dürfen nicht zu abgefahren oder zu spröde sein, ebenso die Reifenflanken. Zudem haben die Reifen über die Wintermonate wahrscheinlich Luft verloren. Deshalb vor der ersten Fahrt unbedingt den Reifendruck kontrollieren und die Reifen aufpumpen. Ein guter Mittelwert sind hier etwa zwei Bar.