Piratenabenteuer mit rein weiblichem CastAbgeblasen! Disney streicht „Fluch der Karibik“-Spin-off mit Margot Robbie

Margot Robbie - World Premiere - Amsterdam - Getty BangShowbiz
Margot Robbie - World Premiere - Amsterdam - Getty BangShowbiz

Margot Robbie - World Premiere - Amsterdam - Getty

Bang ShowbizBang Showbiz | 15.11.2022, 10:00 Uhr

Die Schauspielerin verkündet traurige Nachrichten: Ihr Filmprojekt wurde von Disney eingestampft.

Margot Robbie muss sich leider von ihrem „Fluch der Karibik“-Spin-off verabschieden.

2020 wurde bekannt, dass Disney das Piratenabenteuer mit einem rein weiblichen Cast zurück auf die große Leinwand bringen wollte.

Margot Robbie freute sich auf das Franchise

In der „Suicide Squad“-Darstellerin sei die perfekte Besetzung für den Hauptcharakter gefunden worden. Jerry Bruckheimer, der hinter dem Franchise steht, sollte den Streifen produzieren, während Christina Hodson als Drehbuchautorin verpflichtet wurde. Noch im Mai bestätigte Bruckheimer, dass an dem Projekt gearbeitet werde.

Nun gibt es leider traurige Nachrichten für die Fans: Der geplante Film wird nie das Tageslicht erblicken.

Projekt wurde von Disney „eingestampft“

Im Interview mit dem „Vanity Fair“-Magazin enthüllte Margot Robbie, dass das Projekt von Disney eingestampft wurde. „Wir hatten eine Idee und haben sie vor Ewigkeiten eine Zeit lang entwickelt, um eine mehr von Frauen angeführte – nicht komplett von Frauen angeführte, aber eine etwas andere Geschichte zu haben“, erklärte die 32-Jährige. „Wir dachten, dass es ziemlich cool geworden wäre. Aber ich denke, sie wollen es nicht machen.“ Disney selbst hat sich noch nicht zu dem Aus geäußert.