Abgehoben: Diese Stars wollen schon Aliens gesehen haben!

Abgedreht: Diese Stars wollen schon Aliens gesehen haben!
Abgedreht: Diese Stars wollen schon Aliens gesehen haben!

imago images / ZUMA Wire (1 & 3) ; imago images / ZUMA Press

23.01.2021 20:15 Uhr

Für einige Promis ist ganz klar: Es gibt Aliens. Nicht selten berichten sie von ihren Sichtungen und einige behaupten sogar sie seien von Aliens entführt worden!

Ob es Aliens gibt oder nicht ist unklar. Einerseits gibt es bisher keinerlei gesicherte Beweise, dass es sie gibt. Andererseits ist die Vorstellung, dass wir Menschen in diesem riesigen Universum ganz allein sind, auch ziemlich abwegig. Und immer wieder gibt es Alien-Sichtungen oder Videos von UFOs. Gerade erst hat Astrophysiker Abraham Loeb wieder angebliche Beweise für unsere außerirdischen Freunde präsentiert. Und auch die Promis berichten von eigenen Sichtungen – von Machine Gun Kelly über Miley Cyrus bis hin zu Robbie Williams: Diese Promis wollen schon mal Aliens gesehen haben!

Machine Gun Kelly

In einem Interview mit James Corden (30) berichtet Machine Gun Kelly von seiner letzten außerirdischen Begegnung – ja, es gab mehrere. Erst vor kurzem sichtete der 30-Jährige angeblich über einem See in Thousand Oaks einen roten Himmelskörper, der kurz auftauchte und wieder verschwand! So einen ähnlichen hatte er schon einem in Bora Bora gesehen, nur in blau.

Seine Freundin Megan Fox steht voll hinter ihm. Sie selbst glaubt an Aliens, und dass sie eine Auserwählte sein wird: „Ich bin eine von denen, die, wenn Aliens existieren und sie auf die Erde zurückkommen, eine von denen sein, die sie kontaktieren werden. Ich werde es sein – ich weiß, dass ich es sein werde, ich habe das schon immer im Gefühl!“, erzählte sie 2014 in einem Interview mit der „Cosmopolitan“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von the Blonde Don (@machinegunkelly)

Miley Cyrus

Skandalnudel Miley Cyrus will nicht nur Aliens gesehen haben, nein, sie ist laut eigener Aussage sogar mal von Aliens verfolgt worden! „Ich bin durch San Bernardino gefahren und wurde von von einer Art UFO verfolgt. Am besten kann man es mit einem Schneepflug vergleichen. Es hatte diesen großen Pflug vorne dran und hat gelb geleuchtet“, beschreibt sie ihre Begegnung im „Interview“-Magazin, „Es [das Alien] hat mich angeschaut und wir hatten Augenkontakt und ich denke, das ist es, was mich wirklich geschockt hat. Etwas in die Augen zu schauen, das ich nicht wirklich verstanden habe.“ Eins ist jedoch unsicher: Ob Miley das ganze Spektakel wirklich gesehen hat, oder ob sie doch nur high vom Cannabis-Wax war, das sie vorher konsumiert hatte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Miley Cyrus (@mileycyrus)

Robbie Williams

Einer der größten Alien-Enthusiasten der Promi-Welt ist wohl Robbie Williams. Der Sänger ist fest überzeugt davon, dass es Aliens gibt und berichtet von zahlreichen Sichtungen und sogar Treffen. Laut eigener Aussage hatte sogar mal ein Alien über ihm geschwebt und mehrere seiner Alienkollegen hatten ihn im Studio besucht. Eine Zeit lang nahm er sogar eine Pause von der Musik, um Aliens zu jagen. Drogen sollen keine im Spiel gewesen sein.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Robbie Williams (@robbiewilliams)

Fran Drescher

Schauspielerin Fran Drescher, die bestens bekannt ist durch ihre Rolle in der Kultserie „Die Nanny“, schießt in Sachen Aliens den Vogel ab: Sie behauptet, dass sie in ihrer Schulzeit von Aliens entführt wurde! Sie habe sogar eine Narbe, um zu beweisen, dass ihr ein Mikrochip eingepflanzt wurde bei ihrer Gefangenschaft dort. Ihr Ex-Mann Peter Marc Jacobson hat eine ähnliche Narbe an fast der gleichen Stelle und glaubt ebenfalls an Aliens. Seine ist allerdings eine Brandwunde, keine Chip-Wunde.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Fran Drescher (@officialfrandrescher)

Russell Crowe

Dieser Schauspieler kann seine Alien-Sichtung beweisen: Russell Crowe hat laut eigener Aussage mehrfach UFOs gesehen, aber nachdem er nicht ernst genommen wurde, nahm er bei seiner nächsten Sichtung einfach ein Video auf. Und erntete prompt Spot und Häme, denn sein Video zeigt nur bunte Lichter. Das Ganze wurde auf YouTube hochgeladen, und Russell betonte, dass das Video wirklich echt ist. (AKo)