Sonntag, 9. Juni 2019 23:11 Uhr

„Abikalypse“: Zeig mir deine Follower, und ich sag dir, wer du bist

Foto: Pantaleon Films GmbH / Warner Bros. Entertainment GmbH

Das Ende der Schulzeit ist der Anfang eines neuen Kapitels. Mit der krassesten Party des Jahres schicken Warner Bros. Germany und Matthias Schweighöfers Pantaleon Films vier Freunde raus aus der Schule und hinein ins Leben.

"Abikalypse": Zeig mir deine Follower, und ich sag dir, wer du bist

Foto: Pantaleon Films GmbH / Warner Bros. Entertainment GmbH

„Abikalypse“ entstand nach einer Idee von Heiko und Roman Lochmann, die auch als sogenannte Associate Producer fungieren und ursprünglich auch die Hauptrollen übernehmen sollten. (Als Associate Producer wird in Deutschland wie im angloamerikanischen Sprachraum ein Produzent bezeichnet, der an einer Produktion nur mittelbar beteiligt ist, das heißt er übt keinen direkten Einfluss aus, ist aber trotzdem an Gewinnen wie Verlusten beteiligt.)

Freundschaft im digitalen Zeitalter

Zeig mir deine Follower, und ich sag dir, wer du bist. Unter diesem Motto scheint die aktuelle Generation ihre Freundschaft zu definieren. Die Geschichte erzählt von den Höhen und Tiefen von vier Außenseitern, die auf der Suche nach ihrem Platz im Leben sind. Die Frage nach der eigenen Identität, der Beeinflussung durch soziale Medien und die nagende Ungewissheit, was die Zukunft für sie bereithält, sind die zentralen Themen in der sommerlichen Komödie.

Eingebettet in eine feinfühlige Story, die der „Generation Facebook & Instagram“ die wahren Werte von Freundschaft, Zusammenhalt und Rückhalt präsentiert, spannt der Film den Bogen zwischen wichtiger Message und jeder Menge Spaß.

"Abikalypse": Zeig mir deine Follower, und ich sag dir, wer du bist

Foto: Pantaleon Films GmbH / Warner Bros. Entertainment GmbH

Lea van Acken, Lucas Reiber, Jerry Hoffmann und Reza Brojerdi führen den jungen Cast des Films an und erwecken die vier charmanten Freunde, die nicht ganz in das gesellschaftliche Gefüge der Schule passen, zum Leben. Lisa-Marie Koroll, Oliver Korittke und Mehmet Kurtulus ergänzen das namhafte Schauspielerensemble.

Produzent Dan Maag und Regisseur Adolfo J. Kolmerer zeichnen für den Film nach einem Drehbuch von Tim Gondi verantwortlich. Kinostart ist am 27. Juli.

Foto: Pantaleon Films GmbH / Warner Bros. Entertainment GmbH

Darum geht’s

Das Abitur haben die Außenseiter Musti, Yannick, Hannah und Tom endlich in der Tasche. Bevor der Ernst des Lebens auf die vier Freunde wartet und sich ihre Wege vielleicht trennen, versprechen sie ihren Mitschülern leichtsinnig die krasseste Party des Jahres. Sie wollen endlich allen beweisen, dass sie keine Loser sind und in ihnen mehr Fame als Fail steckt. Doch die Suche nach Anerkennung und digitalen Followern wirbelt die enge Freundschaft der vier gehörig durcheinander. Inmitten des Trubels erkennen Hannah und Tom zudem ihre wahren Gefühle füreinander.  Die erste romantische Nacht zu zweit verkompliziert die Dinge jedoch nur noch mehr …

Für die vier Freunde wird die Party ihres Lebens zur wichtigsten Prüfung ihrer Freundschaft.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren