Samstag, 28. September 2013 11:51 Uhr

Abschied von Film- und Theater-Star Otto Sander in Berlin

Freunde und Weggefährten haben den am 12. September verstorbenen Schauspieler Otto Sander heute Morgen in Berlin verabschiedet.

Zu der Trauerfeier im Berliner Ensemble waren unter anderem der langjährige Intendant der Berliner Schaubühne, Jürgen Schitthelm, Regisseur Wim Wenders, Ex-Innenminister Otto Schily (SPD) und der Präsident der Akademie der Künste, Klaus Staeck, gekommen. Auch Schauspieler Klaus Maria Brandauer und Sänger Udo Londenberg waren gekommen. Schauspielerin Monika Hansen, die Ehefrau des verstorbenen Schauspielers, begrüßt den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit.

Nach dem Gedenken sollte Sander mit einem Trauermarsch zum Dorotheenstädtischen Friedhof geleitet werden.

Sander war am 12. September im Alter von 72 Jahren in Berlin gestorben. Der 1941 in Hannover geborene Schauspieler hatte sich mit seiner sonoren Stimme auch einen Ruf als Synchronsprecher im Film und Vorleser in Hörbüchern erworben. Sander zählte von 1970 bis 1979 zum Ensemble der Berliner Schaubühne.

Er wirkte in 130 Kino- und Fernsehfilmen mit, darunter in Volker Schlöndorffs ‚Blechtrommel‘, in Wolfgang Petersens ‚Das Boot‘ sowie in den Filmen von Wim Wenders ‚Der Himmel über Berlin‘ und ‚In weiter Ferne, so nah‘.

Otto Sander war seit 1971 mit der Schauspielerin Monika Hansen verheiratet und Stiefvater von Ben und Meret Becker. (dpa)

Fotos: Jörg Carstensen

Das könnte Euch auch interessieren