Abschied von TVNOW

Abschied von TVNOW

Foto: Antonio Guillem/Shutterstock

17.02.2021 20:10 Uhr

Aus die Maus: TVNow sagt Lebewohl! Der Streaming-Dienst wird in naher Zukunft nicht mehr so existieren, wie es die Fans gewohnt sind. Der Grund? RTL plant eine Neuausrichtung!

Mitte diesen Jahres ist Schluss: TVNow verabschiedet sich! Wer jetzt schon in Aufregung verfällt und panisch auf der Suche nach Alternativen ist, um Serienlieblinge wie GZSZ, „Alles was zählt“ und Co. online abrufen zu können, der kann sich beruhigen: Die Streaming-Plattform bekommt lediglich einen neuen Namen!

RTL plant Änderungen

2021 setzt RTL den Fokus stark auf die eigentliche Kernmarke und will sich auf dem europäischen Markt stärker positionieren, berichtet das Medienmagazin DWDL.de. Dazu gehört auch das Rebranding der Streaming-Angebote.

Nicht das erste Mal übrigens, dass der Online-Dienst ein Make-Over bekommt. Als das Portal im Januar 2007 an den Start ging, hörte es noch auf den Namen RTLNow. 2018 wird aus RTLNow schließlich TVNow. Die erneute Namensänderung soll schon in wenigen Monaten stattfinden.

Abschied von TVNOW


Verwendung der Bilder für Online-Medien ausschließlich mit folgender Verlinkung auf TV NOW: „www.tvnow.de“

Exklusive Inhalte

Der perfekte Zeitpunkt, denn genau dann sollen zahlreiche weitere Eigenproduktionen des beliebten Streaming-Dienstes an den Start gehen. Darunter die Ausstrahlung von „Der große Fake – Die Wirecard-Story“ mit Christoph Maria Herbst. Dies, und viele exklusive Inhalte wie „Sunny – Wer bist du wirklich?“ oder auch das Reality-TV-Format „Couple Challenge“, könnten die Implementierung des neuen Namens deutlich erleichtern.

Darum lieben die Fans TVNow

Der Streamingdienst ist nicht nur auf Grund der exklusiven Eigenproduktionen beliebt. Fans der RTL-Formate schätzen vor allem eine Sache ganz besonders: Serien wie „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“, „Unter Uns“ oder „Alles was zählt“ können bereits sieben Tage vor der TV-Ausstrahlung angesehen werden. An dieser Funktion wird der neue Name und die Neuausrichtung des Senders wohl sicherlich nichts ändern.

Die Mediengruppe RTL Deutschland ist der führende deutsche Bewegtbild-Anbieter. Im Free-TV durch RTL, VOX, n-tv, NITRO, RTLplus und NOW! sowie die Beteiligungen an SUPER RTL und RTL II erfolgreichster privater Fernsehanbieter, im Pay-TV ergänzen RTL Crime, RTL Passion, RTL Living und GEO Television das Senderangebot.

(AB)