#actout: 185 deutsche Schauspieler/innen feiern ihr Coming-out

Karin Hanczewski und Mark Waschke: Nur zwei der zahlreichen Stars der Aktion #actout (stk/spot)

[M] imago images/Future Image

05.02.2021 07:20 Uhr

Beinahe 200 deutsche Filmschaffende haben gemeinsam ihr Coming-out bekanntgegeben. Mit der Aktion #actout soll endlich Schluss mit dem Doppelleben sein.

In einer gemeinsamen Aktion unter dem Hashtag #actout haben 185 deutsche Filmschaffende, Schauspieler und Schauspielerinnen ihr Coming-out „unter anderem als lesbisch, schwul, bi, trans, queer, inter und non-binär“ gefeiert. Mit ihrem Zusammenschluss, veröffentlicht via „Süddeutsche Zeitung“, wollen sie nicht nur eine längst überfällige Debatte in der Industrie anstoßen, sondern auch nicht länger ein – zuweilen von außen forciertes – Doppelleben führen müssen.

Einer von ihnen ist etwa der „Tatort“- und „Dark“-Star Mark Waschke (48). Der Robert-Karow-Darsteller aus der Berlin-Ausgabe der Krimireihe ist dabei in illustrer Gesellschaft: Auch Karin Hanczewski (39) alias Kriminaloberkommissarin Karin Gorniak in der Dresden-Ausgabe des „Tatorts“ findet sich auf der langen Liste. Sie ist eine der Hauptinitiatorinnen der Aktion und sagt der „SZ“: „Als ich den ‚Tatort‘ bereits hatte, wurde mir gesagt, ich soll mich nicht outen, bevor ich nicht den Fuß richtig in der Branche habe, und wir wissen ja alle, dass die Leute, die den Fuß so richtig drinnen haben und auch den ganzen Körper, es erst recht nicht tun sollen. Es gibt also nie den richtigen Zeitpunkt.“

Ein Ende der Geheimhaltung

Daraufhin habe sie unter anderem gemeinsam mit Mehmet Atesci (34) mit weiteren Stars gesprochen und immer mehr Personen gefunden, die bei #actout mitmachen. In einem gemeinsamen Manifest heißt es unter anderem: „Bisher konnten wir in unserem Beruf mit unserem Privatleben nicht offen umgehen, ohne dabei berufliche Konsequenzen zu fürchten“ – und damit soll nun endlich Schluss sein.

Ebenfalls Teil von #actout sind, um nur einige zu nennen: Ulrich Matthes (61), Schauspieler und Präsident der Deutschen Filmakademie, Schauspielerin und Kabarettistin Maren Kroymann (71), die Schauspieler Godehard Giese (48), Knut Berger (46), Gerd Wameling (72) und Anian Zollner (51) sowie die Schauspielerinnen Mavie Hörbiger (41), Eva Meckbach (40), Katja Bürkle (43) und Nadine Wrietz (46).

Einige große Namen aus der A-Liste der Stars vermisst man allerdings noch immer in der Liste. (stk/spot/KT)