Verriet er gegenüber "Page Six"Adam Sandler nach seiner Hüft-OP: Er fühlte sich richtig alt!

Adam Sandler: Deswegen wollte er unbedingt bei 'Uncut Gems' dabei sein
Adam Sandler: Deswegen wollte er unbedingt bei 'Uncut Gems' dabei sein

imago images / UPI Photo

Bang ShowbizBang Showbiz | 05.12.2022, 10:00 Uhr

Adam Sandler fühlte sich nach seiner Hüftoperation richtig alt.

Der „Billy Madison“-Schauspieler (56) sagte aber gegenüber „Page Six“, es sei „nur schmerzhaft“, laut über seine Gefühle der Sterblichkeit und über die Prozedur zu sprechen.

So erging es Adam nach der Hüft-OP

Der Schauspieler scherzte letzte Woche bei den Gotham Awards 2022: „Ich sage, es war wegen Basketball, also fühlt es sich ein bisschen hartgesotten an, aber dann nicht in der Lage zu sein, meinen eigenen Schuh zu binden, fühlte sich nicht besonders taff an.“ Adam fügte hinzu, dass seine Frau Jackie Sandler und ihre Töchter Sadie (16) und Sunny (14) ihm abwechselnd halfen, seine Schuhe zu binden, während er sich von der Operation im September erholte. Er sagte: „Sie waren nett. Ich schrie viel, beruhigte mich dann und habe etwas gegessen.“

„Ich arbeite gerne hart“

Adam sprach außerdem über seine vergangene Karriere und offenbarte, dass er keine Ahnung habe, warum er so viel Lob für seine verschiedenen Charaktere auf dem Bildschirm bekommt: „Ich versuche einfach zu fühlen, was ich in einer Szene fühlen soll, und dann schaue ich weiter. Ich wollte schon immer alles machen. Ich hatte das Glück, dass Leute Sachen für mich schreiben, die so cool wie möglich sind, und mit unglaublich talentierten Leuten zusammenzuarbeiten, die die Filme zusammenstellen. Und die Sachen, die ich mit meinen Freunden mache, bedeuten uns auch alles. Ich arbeite gerne hart.“