Sonntag, 21. Januar 2018 16:13 Uhr

Adele, Cameron Diaz, Jennifer Lawrence und Co. beim „Women’s March“

Beim diesjährigen Women’s March in Los Angeles waren wieder jede Menge Stars dabei. Auch Briten-Sängerin Adele ließ es sich nicht nehmen, bei der berühmten Aktion am Samstag teilzunehmen – und brachte auch gleich all ihre 31 Millionen Instagram-Follower zum Ausflippen.

Quelle: instagram.com

Die 29-Jährige postete ein Foto, zusammen mit Cameron Diaz und Jennifer Lawrence. Drei weltberühmte Frauen freundschaftlich vereint auf einem Foto – mit einer wichtigen Botschaft. Die drei Ladys posierten fröhlich nebeneinander für ein Selfie – mit Sonnenbrillen. Adele ganz edgy-cool mit schwarzem Mantel, Cameron Diaz mit leuchtend-orangem Schal und rosa Lippenstift und Jennifer Lawrence ganz ohne Make-Up. Adele schrieb unter das Bild: „Die einflussreichsten Menschen in meinem Leben waren immer Frauen. Meine Familie, meine Freunde, meine Lehrer, meine Kollegen und meine Vorbilder.“ Weiter notierte sie: „Ich bin richtig besessen von allen Frauen in meinem Leben. Ich verehre sie und brauchen sie jeden Tag mehr und mehr. Ich bin so dankbar eine Frau zu sein. Ich würde es für nichts in der Welt ändern wollen“. Stunden zuvor war die Sängerin noch im Schlabberlook in Los Angeles abgelichtet worden, während sie Einkäufe erledigte – ungeschminkt und absolut natürlich.

Natalie Portman hielt eine Rede

Beim diesjährigen Women´s March war unter anderem übrigens auch Schauspielerin Eva Longoria dabei – mit Freundin Natalie Portman (die zur Zeit schwanger ist). Die beiden waren Arm in Arm unterwegs und ganz in Schwarz gekleidet. Unter anderem hielt auch Portman eine flammende Rede.

Adele, Cameron Diaz, Jennifer Lawrence und Co. beim "Women's March"

Eva Longoria, Constance Wu, Natalie Portman. Foto: Sheri Determan/WENN.com

Momentan ist das offenbar Hollywoods Art, ein Zeichen gegen Sexismus und Missbrauch von Frauen zu setzen. Der sogenannte „Frauenmarsch“ fand jetzt zum zweiten Mal, ein Jahr nach der Amtseinführung von Präsident Donald Trump, im ganzen Land statt. In diesem Jahr auch unter den Mottos „Me too“ und „Time´s up“.

Weltstar Jane Fonda nahm zum Beispiel am Marsch in Park City im Bundesstaat Utah teil (an ihrer Seite „Carrie“-Star Chloe Moretz), während Schauspielerin und Comedian Amy Schumer in New York mitlief. „Thor“-Star Tessa Thompson lief ebenfalls beim Women´s March 2018 mit. Zuvor hatte sie am Respect Rally beim Sundance Film Festival teilgenommen wo sie vor der Pressemenge gesagt hatte: „Mister Trump, Ihre Zeit ist vielleicht noch nicht abgelaufen, aber unsere Zeit zu schweigen ist vorbei.“

US-Präsident  Donald Trump verärgerte übrigens wieder die Massen mit einem sarkastischen Tweet über den Women´s March. Doch der verdrehte einfach mal wieder die Tatsachen und wollte stattdessen SICH feiern lassen. „Schönes Wetter im ganzen Land. Ein perfekter Tag für alle Frauen, um zu marschieren. Geht jetzt raus, um die historischen Meilensteine und den beispiellosen, wirtschaftlichen Erfolg und den noch nie dagewesenen Wohlstand zu feiern, der in den letzten 12 Monaten stattgefunden hat. Niedrigste Frauenarbeitslosigkeit seit 18 Jahren!“ twitterte der US-Präsident. Allerdings verschweigt der Horrorclown aus dem weißen Haus. dass dies nicht ihm zuzuschreiben ist, sondern der Politik seines Vorgängers Obama…

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren