Samstag, 14. September 2019 20:17 Uhr

Adele: Freiheitsgefühl vor baldiger Scheidung

Foto: M. Barraza/Wenn.com

Sängerin Adele soll sich im Moment ziemlich „frei fühlen“, nachdem sie die Scheidung von Ehemann Simon Konecki eingereicht hat (die übrigens zu einer der teuersten Showbiz-Trennungen aller Zeiten zählt).

Die 31-Jährige gab im April dieses Jahres bekannt, dass sie sich vom Vater ihres einzigen Kindes, Angelo (6) scheiden lässt. Berichten zufolge will sie das gemeinsame Sorgerecht für den Jungen. Eine Quelle sagte gegenüber „The Mirror“: „Adele fühlt sich frei und macht mit ihrem Leben weiter. Es sieht so aus, als ob die Scheidung zu diesem Zeitpunkt einfach werden wird. Sie wollen beide das Beste für ihren Sohn“.

Bisher ist noch nicht bekannt, wie das Paar das Vermögen des „Skyfall“-Stars in Höhe von 150 Millionen Pfund aufteilen wird. Simons Anteil könnte allerdings durchaus die 39 Millionen Pfund übersteigen, die Beatles-Sänger Paul McCartney seiner Ex Heather Mills zahlte oder die geschätzten 65 Millionen Pfund, die Guy Ritchie von Madonna erhielt.

Bitte um Privatsphäre

Die Ehe zwischen Adele und dem  Wohltätigkeitsunternehmer soll am Donnerstag vor einem Gericht in Los Angeles geschieden werden. Dies gehe laut der Website “ The Blast“ aus Unterlagen hervor, die auch beinhalten sollen, wie die Finanzen zu regeln sind. Das Paar lernte sich 2011 kennen, bekam 2012 den gemeinsamen Sohn und heiratete 2016. Die beiden hielten ihre Beziehung meist aus der Öffentlichkeit raus – Adele gab sogar erst 2017 während einer Rede bei den Grammys bekannt, geheiratet zu haben.

Nach ihrer Trennung vor fünf Monaten sagte ein Vertreter der Sängerin: „Sie haben sich beide verpflichtet, ihren Sohn liebevoll zusammen zu erziehen. Sie bitten um Privatsphäre “.

Kürzlich wurde gemunkelt, dass Adele inzwischen ihr viertes Studioalbum aufnimmt.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren