Dienstag, 17. März 2009 18:48 Uhr

Adele über Urin-Handel, Parfüm und Paul McCartney

Adele will anscheinend durch Urin reich werden. Das Goldkehlchen hat damit gescherzt, dass sie bevor sie eine eigene Parfumserie herausbringt, wohl eher ihre Körperflüssigkeiten auf den Markt bringen würde. Sie witzelt: „Die ganze Vorstellung davon ein Celebrity zu sein: Meine eigene TV Show zu haben, mein eigenes Parfum herauszubringen….Ich schätze ich könnte meine Pisse abfüllen!“

Obwohl die 20- Jährige dieses Jahr zwei Grammys gewann, gibt sie zu, noch immer erstaunt zu sein, wenn sie ihren ehemaligen Idolen über den Weg läuft. Als Beispiel nennt sie ihre Begegnung mit Sir Paul McCartney, den sie auf einem Flughafen traf.  Dazu erzählt sie: „Ich wollte fragen ob ich mit ihm in der ersten Klasse sitzen könnte. Ich hätte mir nie gedacht, dass ich jemals jemanden treffen würde der einen Grammy gewonnen hat, geschweige denn selbst zwei zu gewinnen!“ Das Gesangsküken, ist in Amerika nun ganz groß rausgekommen, trotz einer abgesagten Tourchance im letzten Jahr, die sie ihrer damaligen Beziehung zu Liebe sausen ließ.  Im Interview mit dem ‚Observer Monthly Magazine‘ sagt sie: „Ich trank zu viel und ging mit einem Jungen aus, ich konnte einfach ohne ihn nicht sein. Aber es ist nun leichter als beim ersten Mal, als nur eine Person zu meiner Radioshow aufgetaucht ist. Und die kam nur wegen des gratis Mittagessens.“ ( BangMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren