02.10.2008 00:34 Uhr

Adnan Ghalib: „Es gibt kein Sex-Tape“

Wende im Fall „Britney-Sex-Tape“! Der britische Paparazzo Adnan Ghalib hat jetzt die Existenz eines Sex-Videos mit Britney Spears geleugnet und erwägt rechtliche Schritte einzuleiten. „Es gibt kein Sex-Tape und ich habe nie behauptet, das es eins gibt“ erklärte er gegenüber dem US-„Star-Magazin“. Adnan fügte hinzu: „Ich weiß nicht, wo das herkommt, was ich gesagt haben soll. Was ich weiß, dass die Zitate nicht von mir sind und sie sind völlig falsch. Diese Geschichte hat meine Familie und diejenigen, die mir nahe stehen, sehr verletzt. Es gibt kein Sex Tape. Damit ist die Angelegenheit erledigt.“ Was steckt dahinter? Hat Ghalib kalte Füße bekommen? Wird er bedroht? OIder ist an den Gerüchten wirklich nichts dran?

x

Britney Spears besuchte unterdessen auf ihrem New York-Trip gestern eine Highschool: FOTOS FOTOS Sie verbrachte 30 Minuten in der „John Philip Souza Middle School“, um einen Scheck über 10.000 Dollar für das schulische Musikprogramm zu überreichen. Trotz der Schulferien waren einige Schüler bei Britneys Besuch anwesend. „Sousastones“, die achtköpfige Schulband, begrüßte die Sängerin mit einer Performance, und ließen sie anschließend wissen: “Wenn du uns als Vorband mit auf Tour nehmen willst, wir sind bereit.” Britney erwiderte: “Ihr werdet die ersten sein, die ich frage.” Außerdem brachte ihr ein sieben Mädchen starker Chor während ihres Besuchs ein Ständchen. Dem Chor wurde gesagt, sie sollten einen Überraschungsgast erwarten.  Eine geschockte Schülerin sagte: “Ich kann nicht glauben, dass sie hier ist. Ich konnte nichts sagen – es ist Britney. Ich war von der Rolle.“

Die Spende an die Schule kam von ‚Elizabeth Arden‘, der Firma, die hinter Britneys Düften „Believe“, „Fantasy“ und „Curious“ steckt. Als sie über ihren Tag sprach, sagte Britney, die von rund 20 Polizeikräften bewacht wurde: “Ich habe die Zeit in der ‚John Philip Souza Middle School‘ wirklich genossen. Seit fünf Jahren arbeite ich mit den Leuten bei ‚Elizabeth Arden‘ zusammen, und ich weiß wie enthusiastisch sie alle wegen der Schule sind.”
“Ich fand es toll, das Schulorchester zu hören, und die Kinder haben so wunderschön gesungen. Dass ‚Elizabeth Arden‘ in meinem Namen so eine große Summe an das Schul-Musikstudio gespendet haben, ist so großzügig!“ (BangMedia)

Das könnte Euch auch interessieren