Mittwoch, 18. Mai 2011 20:37 Uhr

„Aerosmith“-Sänger Steven Tyler probierte schwulen Sex aus

Los Angeles. Steven Tyler versuchte als junger Mann Sex mit Männern, fand daran jedoch keinen Gefallen. Der Aerosmith-Sänger, der in der Sendung ‚American Idol‘ neben Jennifer Lopez und Randy Jackson in der Jury sitzt, hat gestern, 17. Mai, seine Memoiren namens ‚Does the Noise in My Head Bother You?‘ auf den Markt gebracht. Darin enthüllt er, dass er einmal Sex mit einem Mann hatte, daran jedoch nicht wirklich Gefallen fand.

In seinem Buch schreibt der Sänger: „Schwuler Sex funktioniert für mich nicht. Ich habe es einmal ausprobiert, als ich jünger war, aber ich steh einfach nicht drauf.“

Tyler, der bereits Beziehungen mit der Schauspielerin Cyrinda Foxe und dem Model Bebe Buell führte, gesteht weiter, dass er noch nie mit einer Frau zusammen gewesen sei, die ihm vertrauen konnte. Der 63-Jährige, der behauptet, im Alter von nur sieben Jahren seine Unschuld verloren zu haben, schreibt: „Ich hatte noch nie eine Beziehung mit einer Frau, die mir wirklich vertraut hat. Ich bin dieser Typ, der als diese überlebensgroße, grelle Person auf der Bühne steht, ein Ich, das dazu entworfen wurde, aus dem Rahmen zu fallen und ungezogen zu sein.“

Während es nicht die Vertrauensbasis gewesen sein kann, mit der der Rocker seine Frauen bezirzte, so waren es wahrscheinlich seine körperlichen Vorzüge, mit denen er seine Liebschaften an Land zog. Glaubt man dem ehemaligen Schlagzeuger von Guns N‘ Roses, Steven Adler, so ist Tyler nämlich mit einem der größten Penisse des Rockbusiness‘ ausgestattet. ‚TMZ‘ berichtete er kürzlich: „Diese Vergrößerungs-Pillen funktionieren nicht – ich habe es ausprobiert. Nachdem ich Steven Tylers Gemächt gesehen habe und wie fünf verschiedene Mädchen ihre Hände darum geschlungen hatten, habe ich Glück, wenn ich meine Sachen nach der Geschichte überhaupt noch ausziehe. Ich war am Boden zerstört.“ (Bang)

Foto: SonyMusic

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren