Dienstag, 15. Dezember 2009 19:04 Uhr

Affären ohne Ende: Droht Tiger Woods jetzt Gefängnis?

Der Fall Tiger Woods entwickelt sich wohl zu einem der größten Sex-Skandale der USA. Da ist die Lewinsky-Affäre von Ex-Präsident Bill Clinton kalter Kaffee. Inzwischen soll die Zahl der Affären des 33-jährigen Mega-Sportstars auf vierzehn angewachsen sein.

 
Nun spricht Julie Postle (25), eine weitere Geliebte des Golfers. Postle arbeitete im Roxy-Nachtclub in Orlando und soll ihrem Ex-Freund Brian Kimbrough gesteckt haben: „Tiger hat ihr erzählt, dass die Ehe nur für Publicity-Zwecke geschlossen wurde.“ Sie sollte ihm nur einen guten Ruf verschaffen. Kimborough jammert nun in der ‚New York Post‘, dass ihm Woods 2004 die Freundin ausgespannt habe. Der Sportler hatte bei der Barkeeperin den Tarnnamen ‚Mr. Brightside, angelehnt an einen Song der ‚Killers‘, in dem es um einen eifersüchtigen Eheman geht.
Wird dem Golfstar Tiger Woods jetzt auch noch eine New Yorker Prostituierte zum Verhängnis?  Woods droht nur auch noch ein Jahr Gefängnis. Der arg Gebeutelte habe insgesamt 15.000 Dollar für die Escort-Dame Loredana Jolie gezahlt. Mit der Inanspruchnahme dieses Dienste habe er die Prostitution gefördert – das ist im Bundesstaat New York eine Straftat.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren