Top News
Dienstag, 3. September 2013 18:10 Uhr

AIDS-Drama mit Friedrich Mücke und Uwe Kockisch

Unter der Regie des Emmy Award- und Grimme Preis-Trägers Friedemann Fromm starten am Mittwoch die Dreharbeiten für den NDR-Fernsehfilm „Schmutziges Blut“ (Arbeitstitel).

AIDS-Drama mit Friedrich Mücke und Uwe Kockisch

Das Drehbuch des Dramas schrieben Eva Zahn und Volker A. Zahn („Mobbing“, „Ihr könnt euch niemals sicher sein“). Zusammen mit Friedrich Mücke (ist neuer „Tatort“-Kommissar des MDR in Erfurt) stehen in weiteren Hauptrollen Uwe Kockisch (bekannt als ARD-Commissario Brunetti und aus ‚Rubinrot‘), Karoline Schuch und Ulrike Krumbiegel vor der Kamera. Gedreht wird bis zum 2. Oktober in Hamburg sowie Bremen und Umgebung.

Der 32-jährige Friedrich Mücke gelangte große Bekanntheit an der Seite von Matthias Schweighöfer in ‚Friendship!‘, ‚What A Man‘, Russendisko‘ und ist auch bald wieder in dessen neuem Film ‚Vaterfreuden zu sehen.

Zur Handlung: Die Karriere von Martin Siedler (Friedrich Mücke) geht steil nach oben. Als erfolgreicher Pressereferent in einem führenden Pharma-Unternehmen genießt er das Vertrauen seines Chefs Walter Lange (Uwe Kockisch). Was Martin nicht ahnt: Das vermeintliche Wundermittel seiner Firma, für das er die Werbetrommel rührt, trägt den Tod in sich. Gerade als ihn seine Frau Sabine (Karoline Schuch) mit der Nachricht von ihrer Schwangerschaft überrascht, stößt Martin auf eine geheime, interne Studie.

Sein Chef weiß offenbar um die Gefahr des Medikaments. Wie soll Martin mit seinem Wissen umgehen? Wird seine Frau ihn unterstützen, wenn er an die Öffentlichkeit geht und dabei alles riskiert? Erst als Martin am eigenen Leib die Gefahren des Medikamentes erfährt, ist er bereit, den Kampf aufzunehmen.

Foto: MDR/Marco Prosch

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren