Freitag, 8. März 2019 19:27 Uhr

Airwolf: Jan-Michael Vincent ist tot

Foto: CBS/WENN.com

Jan-Michael Vincent, bekannt durch seine Rolle als Draufgänger-Pilot Stringfellow Hawke in der 1980er US-TV-Serie ‚Airwolf‘, ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Der Serienstar starb bereits am 10. Februar, wie erst jetzt bekannt wurde.

Airwolf: Jan-Michael Vincent ist tot

Foto: CBS/WENN.com

Laut der Website TMZ war ein Herzstillstand die Todesursache.

Nach seinem gigantischen Erfolg mit ‚Airwolf‘ den er nie richtig verarbeiten konnte, kam er mit Drogen in Kontakt und wurde Alkoholiker. 1996 wurde er bei einem Autounfall schwer verletzt und brach sich drei Nackenwirbel. 2012 ereilte ihn ein weiterer Schicksalsschlag, war ihm doch wegen eines Infektes das rechte Bein amputiert worden.

„Airwolf“ machte ihn berühmt

Die Serie ‚Airwolf‘ lief nur von 1984 bis 1986 und machte den Schauspieler aber zum bestbezahlten Serienstar seiner Zeit.

Zuletzt war er 2003 in dem Film „White Boy“ zu sehen. Der US-amerikanische Schauspieler trat 1972 auch mit Charles Bronson in „Kalter Hauch“ und mit Burt Reynolds 1978 in „Tag der Entscheidung“ auf. Ferner trat er auch in den Serien ‚Bonanza‘ und ‚Lassie‘ auf. Im Filmgeschäft war er seit 1967.

Aus der geschiedenen Ehe mit Bonnie Portmann hinterlässt Vincent seine Tochter Amber Springbird Vincent.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren