Freitag, 25. Juni 2010 11:01 Uhr

Alexander Klaws nach Verletzung wieder fit für Tarzan

Hamburg. Vor knapp einem Monat erst feierte Alexander Klaws seine umjubelte Premiere in der Hauptrolle von Disneys Musical ‚Tarzan‘. Gut eine Woche später fiel er leider verletzungsbedingt schon wieder aus: bei einer akrobatischen Szene brach er sich während der Show eine Rippe, spielte an diesem Abend das Stück aber bis zu Ende.
„Ich hab die Schwere der Verletzung zuerst gar nicht erkannt,“ so Alexander Klaws. „Ich spürte ein Stechen im Brustbereich und hatte Mühe, beim Singen die nötige Luft zu bekommen. Die eigentlichen Schmerzen kamen aber erst nach der Vorstellung.“

tarzanundschwesteriris_web

Die Rippe ist verheilt und die Ärzte sowie die Verantwortlichen des Theaters geben grünes Licht für den erneuten Tarzan-Einsatz. In der ersten Woche wird er mit drei Shows beginnen. Die Vorstellungszahl wird dann wöchentlich gesteigert. Dazu Marcel Meyer, Künstlerischer Leiter des Theaters Neue Flora: „Wir sind uns der Erwartungshaltung unserer Zuschauer durchaus bewusst und verstehen es, dass Alexanders Fans enttäuscht sind, wenn er nicht spielt. Aber die Gesundheit und die Sicherheit unserer Darsteller dürfen dabei nicht vernachlässigt werden. Gerade bei einer solch anstrengenden Rolle wie Tarzan. Ich denke jeder wird dafür Verständnis haben.“
Ab dem 26. Juni 2010 steht Alexander Klaws nun wieder auf der Bühne. „Diese Verletzung hat mich unglaublich geärgert“, erzählt der gebürtige Münsteraner Klaws und fährt fort: „Nach dem monatelangen Training und den tollen Reaktionen des Publikums während meiner ersten Vorstellungen bin ich wahnsinnig heiß auf diese Rolle. Nun werde ich alles daran setzen, um schnell wieder alle Vorstellungen zu spielen. Großes Tarzan-Ehrenwort.“

Foto: Stage Entertainment/ Morris Mac Matzen

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren