Montag, 28. November 2011 09:11 Uhr

Alexandra Maria Lara: Alkoholproblem am Set von „Rubbeldiekatz“

Hamburg. Schauspielerin Alexandra Maria Lara litt unter – nun ja – berufliche Problemen mit Alkohol bei Dreharbeiten zur Komödie „Rubbeldiekatz“.“Für mich gab es viele gute, aber auch gar nicht so einfache Momente.

Zum Beispiel die ganzen Szenen, in denen meine Figur betrunken ist. Das waren echte Kopfschmerztage für mich“, sagte die 33-Jährige Im Interview mit dem Magazin ‚Prinz‘.

Zwar habe sie abstinent gedreht aber sie habe sich gefragt: „Wie spielt man das Betrunkensein so, dass man es selbst später gut findet. Eine schwierige Gratwanderung.“ Hilfestellung für das richtige „Hicks!“ gab es von ihrem Filmkollegen Matthias Schweighöfer. Dazu sagte sie: „Das waren Szenen, bei denen es toll war, Matthias an meiner Seite zu haben. Er hat mir Feedback gegeben“.

Außerdem forderte Alexandra Maria Lara mehr Mut von Frauen bei der Partnersuche: „Man darf nicht traurig zuhause sitzen und erwarten, dass etwas passiert, während man selbst gar nichts für sein Glück tut. Es ist ja nicht so einfach mit der Liebe. Vielleicht darf man auch nicht so viel abwägen, sondern muss sich manchmal einfach trauen. Auf der einen Seite ist es schön, wenn der Mann um die Gunst der Frau wirbt – aber auf der anderen Seite: Wer sagt das eigentlich?“

Lara sei glücklich, dass sie einen Mann an ihrer Seite habe und sich diese Frage nicht mehr stellen müsse. Der gute Mann ist der britische Musiker und Schauspieler Sam Riley.

Fotos: Universal Pictures

Das könnte Euch auch interessieren