MusikAlice Cooper: Ruhestand? Nein, danke!

Alice Cooper - Fire Fight Australia 2020 - Photoshot BangShowbiz
Alice Cooper - Fire Fight Australia 2020 - Photoshot BangShowbiz

Alice Cooper - Fire Fight Australia 2020 - Photoshot

Bang ShowbizBang Showbiz | 02.10.2023, 13:30 Uhr

Alice Cooper verriet, dass er auch im Alter von 90 Jahren weiterhin auf der Bühne stehen wird, wenn er dann immer noch „gut genug in Form“ ist.
Der 75-jährige Musiker erklärte, dass er nicht vorhabe, wie seine Kollegen von KISS und Aerosmith in den Ruhestand zu gehen.

Und Cooper bestand dabei darauf, dass, wenn es der 80-jährige Sir Mick Jagger schaffen kann, er das auch tun könne. Der Rocker erzählte in einem Gespräch gegenüber dem ‚Rock Candy‘-Magazin: „Eine Abschiedstournee ist mir überhaupt gar nicht in den Sinn gekommen. Und das ist seltsam, da alle meine Freunde in den Ruhestand gehen. Gene Simmons sagte vor kurzem zu mir: ,Schau, ich bin fertig. Im Dezember wird es vorbei sein.‘ Und ich sagte: ,Na ja, wissen Sie, diese Abschiedstourneen dauern doch schon einige Jahre, oder?‘ Aber Gene meinte es sehr ernst und sagte: ,Diesmal nicht.‘ […] Ich hätte nie gedacht, dass ich in den Ruhestand gehen würde. Ich fühle mich großartig und die Band klingt großartig. Ich bin 75, aber wenn ich dann noch in guter Form bin, dann werde ich auch mit 90 noch mit dabei sein. Ich betrachte Mick Jagger als den Prototypen. Mick spielt immer noch dreistündige Shows und macht den Soundcheck. Wenn Mick das also kann, dann kann ich es auch.“ Der ‚Poison‘-Sänger, der im August sein 22. Soloalbum und insgesamt 29. Album ‚Road‘ auf den Markt brachte, verriet zuvor, dass das Wort „Ruhestand“ in seinem „Wortschatz“ „nicht existiert“.