Samstag, 14. September 2019 12:40 Uhr

Alice Merton: Darum hat sie Freunde verloren

Foto: Star Press / aedt

Alice Merton (26) konnte mit „No Roots“ nicht nur einen internationalen Hit landen, sondern musste auch die Schattenseiten des Ruhms erfahren. So hat die Sängerin wegen ihrer Karriere einige Freunde verloren.

„Ich darf die Welt bereisen, für andere singen und finde es wunderschön“, sagte Merton der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Gleichzeitig sei sie jetzt aber zwei Jahre lang „missing in action“ gewesen.

Alice Merton: Darum hat sie Freunde verloren

Alice bei „The Voice“. SAT.1/ProSieben/André Kowalski

„Ich habe mir das nur nicht zugetraut“

„Dabei gehen auch Freundschaften kaputt, weil ich keine Zeit hatte, mich zu melden“, sagte die Musikerin. „Jetzt muss ich das erstmal alles verdauen: den Erfolg, den neuen Lebensstil.“

Vor ihrem internationalen Erfolg mit „No Roots“ habe ihr das Selbstbewusstsein für Casting-Shows gefehlt, berichtete Merton weiter. „Ich habe mir das nur nicht zugetraut“, sagte die 26-Jährige der Zeitung.

„Wenn ich nie in Castingshows gegangen bin, dann weil ich meine Stimme selbst nicht gut genug fand.“ In der am Donnerstag bei ProSieben gestarteten neuen Staffel von „The Voice of Germany“ gehört Merton zu den neuen Coaches.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren