Sonntag, 18. März 2018 09:13 Uhr

Alicia Vikander: „Ich bin nach einem Monat durchgedreht“

Alicia Vikander hatte Angst vor Instagram. Die ‚Tomb Raider‘-Darstellerin hat ihren Account schnell wieder lahm gelegt, nachdem sie merkte, dass das Ganze für sie zu stressig wird.

Alicia Vikander: "Ich bin nach einem Monat durchgedreht"

Foto: Apega/WENN.com

Gegenüber ‚WIRED‘ verriet sie: „Ich hatte Instagram. Ich bin nach einem Monat durchgedreht, denn es gab so viel Druck, etwas zu posten. Also nein, ich habe keinen Instagram-Account mehr.“ In ihrer Rolle als Lara Croft in dem neuen Action-Streifen ist Alicia allerdings ganz und gar nicht ängstlich. Dass es heute mehr weibliche Action-Stars gibt als noch vor ein paar Jahren, findet die Hollywood-Schauspielerin super. „Ich denke, dass wir in einer Zeit leben, in der sich die Gesellschaft verändert hat“, erklärte sie vor einer Weile gegenüber ‚Yahoo‘, „ich habe nicht viele weibliche Actionfilm-Stars auf der Leinwand gesehen. Leider war das eine Seltenheit, als wir aufgewachsen sind…“

Rollen mit Tiefe bevorzugt

Weiter sagte die (angebliche) Ehefrau von Michael Fassbender: „Heutzutage willst du keine oberflächlichen weiblichen Charaktere mehr. Du willst Tiefe und den Charakter wirklich kennenlernen; du willst mit ihnen auf eine Reise gehen. Wenn man junge Frauen und Männer danach fragt, was sie inspirierend, cool, attraktiv oder sogar sexy finden, dann wird man heutzutage eine ganz andere Antwort bekommen. Und das ist sehr cool, weil es zeigt, wie sehr wir uns weiterentwickelt haben.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren