Samstag, 20. Oktober 2018 19:40 Uhr

„Alle gegen Einen“: Polizist Kai will es mit ganz Deutschland aufnehmen

„Deutschland, schätz‘ mal!“ Das ist heute Abend das Motto bei Moderator Elton (47) in der neuen ProSieben-Rate-Show „Alle gegen Einen“. Worum geht’s da eigentlich?

„Alle gegen Einen“: Elton lässt Deutschland raten

Foto: ProSieben/ Thomas Pritschelt

Leute, die sich schon immer mal die Frage gestellt haben, wie lange es wohl braucht, bis ein Auto in einem Swimmingpool versink, wieviele Helium-Ballons man an ein Grundschulkind binden muss, damit es wegfliegt oder wie weit kann ein Motorradfahrer auf dem Wasser fahren – bekommen heute Abend Antworten darauf.

Gewinnen können auch die Zuschauerer

Denn bei „Alle gegen Einen“ werden eigentlich nutzlose Gedankengänge solcher Art zelebriert und wer den Ausgang der 13 verrückten Experimente richtig tippt, hat die Chance auf bis zu 100.000 Euro zu gewinnen. Das könnte entweder einer der Studiokandidaten oder ein TV-Zuschauer sein.

„Alle gegen Einen“: Kaput-Raten mit Elton

Foto: ProSieben/ Thomas Pritschet

Genauer gesagt: In 13 Spielrunden tritt ein Kandidat gegen die gesamte TV-Nation an und muss den Ausgang ungewöhnlicher Action-Experimente schätzen. Wer näher am Ergebnis liegt – der auf sich allein gestellte Kandidat oder die Gemeinschaft der per App abstimmenden Zuschauer – sammelt Geld für seinen jeweiligen Jackpot. Dabei geht es um bis zu 100.000 Euro.

Der Ausgang ist ungewiss

„Die echte Stärke der Show besteht darin, dass die Experimente spannend sind und jeder – die Zuschauer zu Hause als auch wir im Studio – wirklich nur schätzen kann, was passiert“ erklärt Elton das Konzept der Show: „Unsere Ergebnisse kann man nicht mal eben googeln oder auf Wikipedia nachschlagen – und wir betreten da in vielen Situationen wirklich Neuland.“ Aha.

"Alle gegen Einen": Polizist Kai will es mit ganz Deutschland aufnehmen

Foto: ProSieben/Morris Mac Matzen

Polizist Kai spielt gegen TV-Deutschland

Einer,  der Neuland betreten will, ist Polizist Kai (24) aus Schleswig-Holstein. Er ist der erste Kandidat, der es mit ganz Deutschland aufnehmen wird. Er ist jung, dynamisch und will gewinnen: „Allein gegen Deutschland – das ist schon eine krasse Nummer. Aber ich kann Nervosität gut ausblenden. Keine Frage: Ich schlage Deutschland!“ Ganz schön selbstbewusst der Herr.

Er ist sich  sicher, dass er großes Gewinnerpotenzial hat: „Als Polizist habe ich gelernt, wie wichtig es ist, ein gutes Bauchgefühl zu entwickeln. Dieses ‚Feeling‘, gepaart mit einem kühlen Kopf und einer analytischen Denke, ist für diese Show extrem wichtig – und genau mein Ding“ Ob ihm seine „Feelings“ tatsächlich weiterhelfen, wird sich heute Abend zeigen.

Die Über-Drei-Stunden-Show „Alle gegen Einen“ startet heute ab 20:15 Uhr auf ProSieben. Co-Host ist übrigens Comedian und Buchautor Bastian Bielendorfer, der viele Versuche selbst durchführt. Die gleichnamige App zum Mitraten gibt es kostenlos in allen gängigen App-Stores.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren