28.08.2020 22:40 Uhr

Alle lachen mal wieder über Melania Trump

Melania Trump hat es als First Lady der USA wirklich nicht leicht. Die Ehefrau von Donald Trump wurde aufgrund ihrer Mimik schon wieder zum viralen Hit.

imago images / MediaPunch

Man muss sagen, dass Melania Trump (50) einem schon fast leidtun kann. Die gesamte Woche kam Twitter aus dem Lachen über die First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika nicht mehr raus.

Erst schoss sich die Rapperin Cardi B (27) auf sie und ihre vermutete Vergangenheit als Escort-Girl ein, und dann wurde Melanias starrender Blick einmal wieder zum Meme.

Cardi B witzelte über Melanias „WAP“

Für ihren Megahit „WAP“ musste die Rapperin Cardi B sehr viel Kritik von der Republikanischen Partei einstecken. Einige Politiker sprachen sich sogar dafür aus, den Song wegen seiner extrem schmutzigen Lyrics verbieten zu lassen. Zudem wurden die Musikerin Megan Thee Stallion (25) und Cardi B wüst als frauenfeindlich, sittenlos und widerlich beschimpft.

Die rechte Autorin DeAnna Lorraine tweete zu Beginn der Woche: „Amerika braucht viel mehr Frauen wie Melania Trump und viel weniger Frauen wie Cardi B.“

Die schlagfertig Grammy-Gewinnerin antwortete darauf: „Hat sie früher nicht ihre WAP (Wet Ass Pussy) verkauft?“. Zudem postete sie ein Nacktbild der First Lady. In der Caption hieß es: „Dieses Bild sorgt bei mir für WAP-Vibes. Ich sag´s ja nur … “

Seltsames Gesicht beim Republikaner-Parteitag

Die Ehefrau von Donald Trump (74) wirkt stets extrem unglücklich, angespannt und psychisch nicht so ganz richtig. Ihr Gesicht scheint ihr auf öffentlichen Events immer wieder zu entgleiten. Diese Entgleisungen bieten das perfekte Material für Memes.

Das neuste Melania-Meme entstand am Parteitag der Republikanischen Partei am Donnerstag. Innerhalb von Stunden würde es in den sozialen Medien zum viralen Hit. Zurecht, es ist auch einfach zu komisch.

Außerdem befeuerte es die Gerüchte über den Unfrieden zwischen Melania und Ivanka Trump (38).

Viel Spott für ihre Outfit-Wahl

Viele User auf Twitter machten sich zudem über das Outfit der First Lady lustig. Bei ihrer Rede trug die gebürtige Slowenin ein Kostüm in Khaki, der Grünton, den man klassischerweise mit der Armee assoziiert.

Man kann nur mutmaßen, dass mit dem Outfit die Männer und Frauen angesprochen werden sollten, die entweder selbst oder deren Angehörige beim Militär dienen. Dabei handelt es sich um eine wichtige Wählergruppe für den Präsidenten. Im Netz regnete es für den Zweiteiler allerdings nur Spott und Häme. Viele verglichen den Look in Tarnfarben mit Bildern von Adolf Hitler und Fidel Castro.

Galerie

Melania Trump ist die unfreiwillige Meme-Queen

Inzwischen kann sich Melania Trump eine ganze Reihe von viralen Hits in ihr Portfolio schreiben. Seit dem Beginn der Präsidentschaft von Donald Trump im Jahr 2017 bereicherte sie das Internet mit unzähligen lustigen Videos und Bildern.

Ein nicht vergessener Klassiker ist das „Hände weg, Donald“-Video, in dem sie ein Händchenhalten mit dem Präsidenten unsanft vermeidet. Die meisten Melania-Memes mokieren sich allerdings über ihren traurigen Blick. Wenn man in diese Augen schaut, fragt man sich, ob Melania Trump sich nicht insgeheim wünscht, dass Donald Trump die kommende Wahl im November verliert.