Samstag, 7. Februar 2015 20:20 Uhr

Alles über „Die Frau in Schwarz 2: Die Engel des Todes“

2012 wurde die ‚Die Frau in Schwarz‘, die Verfilmung von Susan Hills Schauerroman mit Daniel Radcliffe in der Hauptrolle, zur Gruselkino-Sensation. Nun entwickelte die Bestsellerautorin ein Konzept, das diese Geschichte konsequent und innovativ weiterführt.

Alles über "Die Frau in Schwarz 2: Die Engel des Todes"

In ‚Die Frau in Schwarz 2: Die Engel des Todes‘ erreicht der schauerromantische Horror einen neuen Höhepunkt. Regisseur Tom Harper, der sich unter anderem mit ‚Peaky Blinders – Gangs of Birmingham‘ und ‚Misfits‘ einen Namen im britischen Fernsehen machte, standen dafür aufregende Newcomer wie Phoebe Fox („Die Musketiere“) oder Jeremy Irvine („Gefährten“, Foto unten) zur Verfügung, aber auch erfahrene Darstellerinnen wie Helen McCrory („James Bond 007 – Skyfall“).

Das Drehbuch nach Hills Vorlage verfasste Jon Croker („Wüstentänzer – Afshins verbotener Traum von Freiheit“).

Und darum geht’s: Sie fliehen vor den Schrecken des Zweiten Weltkriegs und landen im Horror: Eine Gruppe von acht Schulkindern, die vor den deutschen Bombenangriffen aus London evakuiert wurde, kommt mit ihrer Direktorin Jean Hogg (Helen McCrory) und der jungen Lehrerin Eve Parkins (Phoebe Fox), in das halb verfallene Dorf Crythin Gifford. Ziel ihrer Reise ist das alte Eel Marsh House auf einer Insel, die nur über den Nine Lives Damm zu erreichen ist.

Doch ihre Anwesenheit weckt eine böse Macht, die das von der Welt abgeschnittene Gebäude seit Jahrzehnten heimsucht: Die Frau in Schwarz. Der rächende Geist tritt aus der Dunkelheit hervor, zieht die Bewohner des Hauses immer tiefer in einen Strudel aus Angst und Schrecken und bringt die grausamen Geheimnisse des Ortes zum Vorschein…

Alles über "Die Frau in Schwarz 2: Die Engel des Todes"

„Susan nahm die Inspiration für unsere neue Geschichte aus ihrer Erinnerung an die verlassenen Flugfelder in East Anglia,” verriet Produzent Richard Jackson. „So verknüpfte sie die Kriegszeit mit ihrer Vision für ‚Die Frau in Schwarz‘. Wir alle waren von diesem kühnen erzählerischen Schritt begeistert. Einerseits wurden darin Kernelemente wie das Gespenst und der Schauplatz beibehalten, andererseits bewegten wir uns in der Zeit weiter. Wir wählten dann Jon Croker als Drehbuchautor aus, der die neue Geschichte adaptieren sollte, weil er sich von dem Konzept sehr stark angesprochen fühlte.”

Von Anfang an war klar, dass der zweite Teil von einer weiblichen Hauptdarstellerin getragen werden sollte – ein gewaltiger Unterschied zur ursprünglichen Geschichte mit ihrem männlichen Helden. „Mit einer Protagonistin bewegst du dich in der Tradition von Horrorfilmen wie ‚The Innocents‘ (Schloss des Schreckens, 1961), The Others (2001), Das Waisenhaus (2007) oder Rosemaries Baby (1968),” so Produzent Ben Holden. Hier haben wir Eve, eine junge Lehrerin, die mit einer Gruppe evakuierter Kinder von London ins Eel Marsh House reist, den Hauptschauplatz von Hills Original und der Ruhestätte des bösen Geists, der Frau in Schwarz.

Alles über "Die Frau in Schwarz 2: Die Engel des Todes"

Wer ist die Hauptdarstellerin? Phoebe ist eine junge britische Schauspielerin aus London. 2011 wurde sie bei den Evening Standard Theatre Awards als ‘Bester Newcomer’ nominiert und auf Screen Internationals Liste der ‘Stars of Tomorrow’ aufgeführt. Phoebe war zuletzt an der Seite Mark Strongs in der laut Rezensionen „unvergesslichen” Neuinszenierung von „A View From The Bridge” am Young Vic Theatre zu sehen. Die herausragenden Kritiken für das Stück lobten „die wunderbar spielerische Leistung” (The Guardian) Phoebes in ihrer Rolle als Eddie Carbones Nichte Catherine.

Phoebe drehte 2014 den BBC-Dreiteiler „Life in Squares”, für das die BAFTA-nominierte Amanda Coe das Drehbuch schrieb. In diesem emotionalen Drama über Bloomsbury, eine kulturrevolutionäre Gruppe Anfang des 20. Jahrhunderts, spielte sie Victoria Woolfs Schwester Vanessa Bell. Im Fernsehen war Phoebe zuletzt an der Seite von Tom Hollander in dem BBC-Drama „A Poet in New York” (2014) zu sehen. Das von BAFTA-Gewinner Aisling Walsh im Jahr 2014 inszenierte TV-Movie widmete sich den letzten Tagen des großen Dichters Dylan Thomas.

Alles über "Die Frau in Schwarz 2: Die Engel des Todes"

Phoebe war zudem als Herzogin von Savoy in der BBC-Hitserie „The Musketeers” zu sehen. Weitere Fernsehrollen spielte sie in den Serien „New Tricks”, „Switch”, „Coming Up” und „Black Mirror” von Channel Four.

Sie wird 2015 auch neben Helen Mirren und Aaron Paul in dem Thriller ‚Eye In the Sky‘ zu sehen sein, der in der Welt der Drohnenkriegführung spielt. Ihre Filmografie umfasst außerdem Tom Harpers ‚War Book‘ (2014) und ‚Zwei an einem Tag‘, 2011).

Phoebe ist auch für ihre Bühnenrollen bekannt. 2012 spielte sie am Almeida eine „erfrischend draufgängerische” (The Guardian) Cordelia in „King Lear”. Darüber hinaus war sie als Anne in „There is War” am National zu sehen – „There Is a War” war eine von drei Inszenierungen – neben „As You Like It” am Rose Theatre und „The Acid Test” am Royal Court Theatre, für die Phoebe 2011 bei den Evening Standard Theatre Awards für den Milton Shulman Award als ‘herausragender Newcomer’ nominiert wurde.

Alles über "Die Frau in Schwarz 2: Die Engel des Todes"

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren