Samstag, 14. Dezember 2019 08:55 Uhr

Amanda Bynes ist bei ihrer Mutter eingezogen

Amanda Bynes 2009. imago images / MediaPunch

Amanda Bynes ist wieder bei ihren Eltern eingezogen. Die glücklose US-Schauspielerin war bis letzter Woche in einer Entzugsklinik, nun hat sie Unterschlupf bei Mutter Lynn Organ und Vater Rick Bynes gefunden. Diese hätten ihr auch in schlechten Zeiten stets zur Seite gestanden.

„Sie hat eine tolle Beziehung mit ihnen. Sie stand stets in Kontakt mit ihnen“, verrät ein Insider gegenüber ‚Entertainment Tonight‘. Natürlich macht sich Amandas Familie große Sorgen um die einstige Skandalnudel, die mit Alkohol- und Drogenexzessen von sich zu reden gemacht hatte. Die 33-Jährige sei jedoch zu hundert Prozent willig, nun einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Die neue Wohnsituation stelle jedoch keine dauerhafte Lösung dar.

Sie hat noch Geld

So wolle sich die ‚She’s the Man – Voll mein Typ!‘-Darstellerin nach einer eigenen Bleibe umgucken, nachdem sie auch offiziell grünes Licht von einem Richter dafür erhalten hatte. Ihren Bachelor-Studiengang hat Amanda jedoch geschmissen, ist also derzeit arbeitslos. Glücklicherweise hat sie noch finanzielle Rücklagen. „Sie hat Zugriff auf ihr Geld, ist also finanziell unabhängig“, führt der Insider aus. Es scheint also ganz so, als stünde 2020 unter einem besseren Stern für den ehemaligen Kinderstar.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren