Donnerstag, 19. Juli 2018 15:00 Uhr

Amanda Seyfried und wie aus Siegfried Seyfried wurde

Schauspielerin Amanda Seyfried fühlt sich durch und durch als Amerikanerin. In ihrem Stammbaum gibt es aber Verbindungen nach Deutschland.

Amanda Seyfried und wie aus Siegfried Seyfried wurde

Foto: Phil Lewis/WENN.com

„Es ist schon sehr lange her, aber die Ahnen meiner Familie stammen aus Deutschland und Schottland“, sagte Seyfried. Sie selbst kam 1985 in Allentown (Pennsylvania) zur Welt. „Ich bin so amerikanisch, amerikanischer geht es kaum“, witzelte die Hollywood-Schauspielerin. Seyfried nahm auch Bezug auf die Herkunft ihres Nachnamens. „Wenn man zurückgeht in unserem Stammbaum, hießen wir früher angeblich Siegfried. Aber der Name wandelte sich mit der Zeit in Seyfried. Ich bin also irgendwie deutsch.“

Ab heute ist Seyfried im Musical-Film „Mamma Mia! Here We Go Again“ in den Kinos zu sehen. Die Rolle der Tochter Sophie, die sie darin spielt, hatte sie schon 2008 im ersten Teil verkörpert und Erfolge damit gefeiert. U(dpa/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren