13.02.2020 08:07 Uhr

Amazon-Boss Jeff Bezos kauft sich Häuschen für rund 150 Mio. Euro

Jeff Bezos und Girlfriend Lauren Sanchez. Foto: imago images / ELIOTPRESS.ONLINE

Rekordverdächtig: Das Anwesen wurde ursprünglich für Filmmogul Jack Warner gebaut. Jetzt hat Amazon-Chef Jeff Bezos die Villa für eine stolze Summe gekauft.

Der Gründer und Chef des Internetkonzerns Amazon hat sich einem Medienbericht zufolge in Beverly Hills für 165 Millionen US-Dollar (151 Millionen Euro) ein Luxusanwesen gekauft. Das „Wall Street Journal“ berichtete, Jeff Bezos habe das rund 36.000 Quadratmeter große Anwesen vom Medienunternehmer David Geffen, Gründer von Geffen Records und ein früher Investor von Apple, erworben. Berichten zufolge war kein Immobolienmakler beteiligt.

Dieser hatte die Villa im Raum Los Angeles 1990 für 47,5 Millionen Dollar erworben, wie die Zeitung weiter berichtete.  Angeblich hatte Geffen seit zweieinhalb Jahren versucht, das riesige Anwesen loszuwerden.

130 Milliarden schwer

Das war demnach ursprünglich in den 1930er-Jahren für den Filmmogul Jack Warner gebaut worden. Die Stadt Beverly Hills im Bundesstaat Kalifornien liegt in der Nähe von Hollywood und ist ein bei Filmstars und Celebrities beliebter Wohnort. Aber dass war wohl noch nicht alles. Neben dem Kauf des Geffen-Anwesens berichtete das ‚Wall Street Journal‘, das als erstes über den Deal berichtete, dass Bezoz auch ein zusätzliches Grundstück ganz in der Nähe für 90 Millionen US-Dollar gekauft hat. Das stammt aus dem Nachlass des verstorbenen Unternehmers Paul Allen. Der war zusammen mit Bill Gates Gründer des Softwareunternehmen Microsoft.

Bezoz gilt als der der reichste Mann der Welt – laut Forbes mit einem Vermögen von fast 132 Milliarden US-Dollar. (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren