Freitag, 7. Dezember 2018 19:05 Uhr

Amber Heard hilft in ihrer Freizeit Flüchtlingen

Amber Heard verbringt viel Zeit an der mexikanischen Grenze, um den Immigranten zu helfen.

Amber Heard hilft in ihrer Freizeit Flüchtlingen

Foto: WENN

„Ich arbeitete hinter den Kulissen mit einigen Menschen, die den Karawanen humanitäre Hilfe leisteten, und ging nach Mexiko-Stadt, als die Migranten zum ersten Mal eintrafen. Ich kam mit den Köpfen bestimmter gemeinnütziger Organisationen in Kontakt. Ich möchte lieber nicht sagen, welche aus Sorge um ihre Sicherheit, da es äußerst unbeständig und politisch geworden ist.“

Sie ist nach Jordanien geflogen

Die 32-jährige Schauspielerin fand auch die Zeit, nach Jordanien zu fliegen, um mit der Syrian American Medical Society zusammenzuarbeiten. Obwohl sie sowohl ihre Karriere als auch ihre humanitären Bemühungen wertschätzt, gab sie zu, dass es schwer sein kann, niemals unter vertrauten Gesichtern zu sein.

Quelle: instagram.com

Sie erklärte: „Wenn du unterwegs bist und so viel Zeit auf der Straße verbringst und immer auf dem Sprung bist, an einem Tag in diesem Land bist, um einen Film zu drehen oder ein Flüchtlingslager zu besuchen und du machst all diese Dinge und gehst überall hin, sodass dir am Ende des Monats bewusst wird, dass, obwohl du niemals wirklich alleine bist, du seit einem Monat mit keiner einzigen Person zusammen warst, die dich kennt.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren