Amber Heard: Wurde sie aus „Aquaman 2“ geschnitten?

SpotOn NewsSpotOn News | 15.06.2022, 13:06 Uhr
Amber Heard verkörpert die Rolle der Mera in "Aquaman". (jru/spot)
Amber Heard verkörpert die Rolle der Mera in "Aquaman". (jru/spot)

Studiocanal GmbH / Marco Nagel

Hat man Amber Heard komplett aus "Aquaman and the Lost Kingdom" geschnitten? Pressesprecher der Schauspielerin halten die Gerüchte für "leicht wahnsinnig".

Wird Amber Heard (36) im zweiten Teil des Superhelden-Films „Aquaman“ zu sehen sein oder nicht? Die Gerüchteküche um ihre Rolle in dem Streifen brodelt erneut, nachdem die US-Gossipseite „Just Jared“ am Dienstag (14. Juni) veröffentlicht hatte, dass Heard nun komplett aus dem Film geschnitten worden sei. Pressesprecher der 36-Jährigen dementierten diese Vermutung.

Ein Sprecher der Schauspielerin gab US-Medien wie unter anderem „Entertainment Weekly“ das Statement: „Die Gerüchteküche macht genauso weiter, wie sie es seit dem ersten Tag getan hat – unwahr, unsensibel und leicht wahnsinnig.“ Demnach seien die Behauptungen aus dem Bericht falsch, dass man alle Szenen mit Heard aus dem Film geschnitten habe und man ihre Rolle neu besetzen wolle. „Just Jared“ hatte zuvor außerdem berichtet, dass Heards Co-Stars Jason Momoa (42) und Nicole Kidman (54) einige Szenen nachdrehen würden.

Über 4,5 Millionen Menschen forderten Heards Rauswurf

In der Vergangenheit wurden immer wieder Stimmen laut, die Amber Heards Kündigung aus dem Franchise forderten. Als Konsequenz des öffentlichen Gerichtsstreits zwischen ihr und Ex-Ehemann Johnny Depp (59) verlor dieser seinen Job in „Phantastische Tierwesen 3“. Heard hingegen behielt ihre große Hollywoodrolle in der Comicverfilmung. Ein Umstand, für den zahlreiche Filmfans kein Verständnis zeigten. Eine Online-Petition mit dem Titel „Entfernt Amber Heard von ‚Aquaman 2′“ kann mittlerweile über 4,5 Millionen Unterschriften vorweisen.

Mitte Mai erklärte die Schauspielerin im Rahmen des Gerichtsprozesses zwischen ihr und Depp, dass ihre Rolle in „Aquaman 2“ angeblich gekürzt wurde. Sie habe „wirklich hart dafür gekämpft, um in dem Film zu bleiben“, erklärte sie damals laut des Branchenmagazins „The Hollywood Reporter“. Die Verantwortlichen hätten sie ihren Angaben nach nicht mehr im Film haben wollen.

Sprecher der Produktionsfirma Warner Bros. äußerten sich bisher nicht dazu, inwiefern Heard in „Aquaman and The Lost Kingdom“ in Erscheinung treten wird. Der Film soll am 17. März 2023 in die Kinos kommen.