Dienstag, 12. Mai 2020 20:59 Uhr

Amira Pocher: „Ich weiß nicht woher Olivers Hass kommt“

imago images / Andre Lenthe

Oliver Pocher bleibt seinem Schema auch nach der Lockerung der Ausgangsbeschränkungen treu und macht sich weiterhin über Influencer lustig. Zuletzt stand Yeliz Koc auf der Abarbeitungsliste des Comedian.

Im Rahmen der „Bildschirm-Kontrolle“, wie Pocher die Reihe genannt hat, nahm dieser nämlich die ehemalige „Bachelor„-Kandidatin in die Mangel.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Oliver Pocher (@oliverpocher) am Mai 10, 2020 um 10:06 PDT

Werbung für veganes Intim-Peeling

Die 26-Jährige hatte am Muttertag einen Rabatt-Code für ein veganes Intim-Peeling gepostet. Für den 42-Jährigen war das ein gefundenes Fressen, denn von Werbung auf Instagram hält der Spaßvogel laut seinen Insta-Videos überhaupt nichts.

Darum machte sich Oliver nicht nur über die Story lustig, in der Yeliz das doch sehr außergewöhnliche Produkt erklärt hat, sondern auch über ihren Nachnamen und nannte sie „Kotzi Maus“. Nicht sehr nett.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Yeliz Koc (@_yelizkoc_) am Apr 27, 2020 um 6:14 PDT

Sie hatten es eigentlich geklärt

Bereits zuvor ist die Influencerin in das Visier des Blondschopfs geraten und hat sich darüber entsprechend aufgeregt. Doch zunächst konnten die beiden die Sache offensichtlich klären. „Dann war auch einige Tage Funkstille, worüber ich sehr glücklich war. Dann hat er sich aber trotzdem wieder lustig gemacht. Über ein Video, in dem ich geweint habe. Da habe ich ihm geschrieben, er soll das lassen. Sonst hole ich auch mal aus“, schilderte Koc gegenüber ihren Followern.

Doch trotz der Aussprache, hat Pocher am 10. Mai erneut gegen die Schönheit ausgeholt. Die On-Off-Freundin von Johannes Haller hat daraufhin Amira Pocher, die Frau des Komikers per Insta-Nachricht kontaktiert. Teile der Antwort darauf, hat sie anschließend in ihrer Story veröffentlicht.

Das sagt Amira dazu

Demnach soll Amira der 26-Jährigen geschrieben haben: „Ich verstehe dich absolut. Ich weiß nicht, woher der Hass bei ihm kommt. Er kann sich in Sachen reinsteigern und da bin ich machtlos.“

„Viele denken, er schert alle über einen Kamm“, dabei hat sich Amira wohl auf die Influencer bezogen. „Aber das tut er nicht. Das machen seine Anhänger. Es ist wie eine Sekte geworden.“

Wirft die 27-Jährige ihrem Mann damit etwa vor eine Anti-Influencer-Sekte gegründet zu haben? Öffentlich dazu geäußert hat sie sich bisher noch nicht.

Das könnte Euch auch interessieren